lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: Lebensmittelzusatzstoffe

Verwendungsbedingungen von Lebensmittelzusatzstoffen - 12



Salz, Gewürze, Suppen, Saucen, Salate und Eiweißprodukte

Zugelassene Lebensmittelzusatzstoffe und Verwendungsbedingungen für Lebensmittel aus der Kategorie (Nummer 12) "Salz, Gewürze, Suppen, Saucen, Salate und Eiweißprodukte" entsprechend der EU-Verordnung Nr. 1129/2011 der Kommission vom 11. November 2011.

Diese Liste wurde anhand von Informationen aus dem Rechtsinformationssystem EUR-Lex goout, einer Datenbank über Rechtsvorschriften der Europäischen Union und anderen als öffentlich eingestuften Dokumenten erstellt.

Kategorie-Nummer E-Nummer Bezeichnung Höchstmenge (mg/Ltr bzw. mg/kg) Fußnoten Beschränkungen/Ausnahmen
12 Salz, Gewürze, Suppen, Saucen, Salate und Eiweißprodukte
12.1

Kochsalz und Kochsalzsersatz

Kochsalz und Kochsalzsersatz
12.1.1

Kochsalz

Kochsalz
E 170 Calciumcarbonat quantum satis    
E 338 bis E 452 PhosphorsäurePhosphatDi-, Tri- und Polyphosphate 10.000 (1) (4)  
E 535 bis E 538 Ferrocyanide 20 (1) (57)  
E 500 Natriumcarbonate quantum satis    
E 504 Magnesiumcarbonate quantum satis    
E 511 Magnesiumchlorid quantum satis   Nur Meersalz
E 530 Magnesiumoxid quantum satis    
E 551 bis E 559 SiliciumdioxidSilicate 10.000    
(1): Die Zusatzstoffe können einzeln oder in Kombination verwendet werden.
(4): Der Höchstwert wird berechnet als P2O5 (Phosphorpentoxid).
(57): Der Höchstwert wird berechnet als als wasserfreies Kaliumferrocyanid.
12.1.2

Kochsalzersatz

Kochsalzersatz
Gruppe I Zusatzstoffe      
E 338 bis E 452 Phosphorsäure — Phosphate — Di-, Tri- und Polyphosphate 10.000 (1) (4)  
E 535 bis E 538 Ferrocyanide 20 (1) (57)  
E 551 bis E 559 Siliciumdioxid — Silicate 20.000    
E 620 bis E 625 GlutaminsäureGlutamate quantum satis    
E 626 bis E 635 Ribonukleotide (Guanylsäure, Natriumguanylat, Dikaliumguanylat, Inosinsäure, Natriuminosinat, Claciuminosinat, Calcium-5'-ribonucleotid und Dinatrium-5'-ribonucleotid) quantum satis    
(1): Die Zusatzstoffe können einzeln oder in Kombination verwendet werden.
(4): Der Höchstwert wird berechnet als P2O5 (Phosphorpentoxid).
(57): Der Höchstwert wird berechnet als als wasserfreies Kaliumferrocyanid.
12.2

Kräuter, Gewürze, Gewürzmischungen

Kräuter, Gewürze, Gewürzmischungen
12.2.1

Kräuter und Gewürze

Kräuter und Gewürze
E 220 bis E 228 SchwefeldioxidSulfite 150 (3) Nur Zimt (Cinnamomum ceylanicum)
E 460 Cellulose quantum satis   Nur in getrockneten Produkten
E 470 a Natrium-, Kalium- und Calciumsalze der Speisefettsäuren (Salze der Speisefettsäuren) quantum satis   Nur in getrockneten Produkten
(3): Die Höchstmengen werden berechnet als SO2 und beziehen sich auf die Gesamtmenge, aus allen Quellen; ein SO2-Gehalt von nicht mehr als 10 mg/kg bzw. 10 mg/Ltr gilt als nicht vorhanden.
12.2.2

Würzmittel

Würzmittel
Gruppe I Zusatzstoffe      
Gruppe II Farbstoffe quantum satis quantum satis   Nur Gewürzmischungen (beispielsweise Curry, Tandoori)
Gruppe III Farbstoffe mit kombinierter Höchstmengenbeschränkung 500   Nur Gewürzmischungen (beispielsweise Currypulver, Tandoori)
E 160 d Lycopin 50    
E 200 bis E 213 Sorbinsäure — Sorbate; Benzoesäure — Benzoate 1.000 (1) (2)  
E 220 bis E 228 Schwefeldioxid — Sulfite 200 (3) Nur Gewürzmischungen auf Zitrussaftbasis
E 310 bis E 321 Gallate, TBHQ, BHA und BHT 200 (1) (13)  
E 392 Extrakt aus Rosmarin 200 (41) (46)  
E 551 bis E 559 Siliciumdioxid — Silicate 30.000 (1) Nur Gewürzmischungen
E 620 bis E 625 Glutaminsäure — Glutamate quantum satis    
E 626 bis E 635 Ribonukleotide quantum satis    
(1): Die Zusatzstoffe können einzeln oder in Kombination verwendet werden.
(2): Die Höchstmenge gilt für die Summe, die Mengen werden berechnet als freie Säure.
(3): Die Höchstmengen werden berechnet als SO2 und beziehen sich auf die Gesamtmenge, aus allen Quellen; ein SO2-Gehalt von nicht mehr als 10 mg/kg bzw. 10 mg/Ltr gilt als nicht vorhanden.
(13): Höchstmenge bezogen auf den Fettgehalt.
(41): Auf den Fettgehalt bezogen.
(46): Als Summe aus Carnosol und Carnosolsäure.
12.3

Speiseessig

Speiseessig
Gruppe I Zusatzstoffe      
E 150 a bis d Zuckerkulör quantum satis    
E 220 bis E 228 Schwefeldioxid — Sulfite 170 (3) Nur Gärungsessig
(3): Die Höchstmengen werden berechnet als SO2 und beziehen sich auf die Gesamtmenge, aus allen Quellen; ein SO2-Gehalt von nicht mehr als 10 mg/kg bzw. 10 mg/Ltr gilt als nicht vorhanden.
12.4

Senf

Senf
Gruppe I Zusatzstoffe      
Gruppe II Farbstoffe quantum satis quantum satis    
Gruppe III Farbstoffe mit kombinierter Höchstmengenbeschränkung 300    
Gruppe IV Polyole quantum satis    
E 200 bis E 213 Sorbinsäure — Sorbate; Benzoesäure — Benzoate 1.000 (1) (2)  
E 220 bis E 228 Schwefeldioxid — Sulfite 250 (3) Ausgenommen Dijon-Senf
E 220 bis E 228 Schwefeldioxid — Sulfite 500 (3) Nur Dijon-Senf
E 392 Extrakt aus Rosmarin 100 (41) (46)  
E 950 Acesulfam-K 350    
E 951 Aspartam 350    
E 954 Saccharin und seine Na-, K- und Ca-Salze 320 (52)  
E 955 Sucralose 140    
E 959 Neohesperidin DC 50    
E 961 Neotam 12    
E 962 Aspartam-Acesulfamsalz 350 (11)b (49) (50)  
(1): Die Zusatzstoffe können einzeln oder in Kombination verwendet werden.
(2): Die Höchstmenge gilt für die Summe, die Mengen werden berechnet als freie Säure.
(3): Die Höchstmengen werden berechnet als SO2 und beziehen sich auf die Gesamtmenge, aus allen Quellen; ein SO2-Gehalt von nicht mehr als 10 mg/kg bzw. 10 mg/Ltr gilt als nicht vorhanden.
(11): Die Mengen werden berechnet als a) Acesulfam-K-Äquivalent oder b) Aspartam-Äquivalent.
(41): Auf den Fettgehalt bezogen.
(49): Die Verwendungshöchstmengen werden von den Verwendungshöchstmengen seiner Bestandteile Aspartam (E 951) und Acesulfam K (E 950) abgeleitet.
(50): Bei der Verwendung von Aspartam-Acesulfamsalz allein oder gemeinsam mit E 950 oder E 951 dürfen die für E 950 oder E 951 vorgeschriebenen Höchstmengen nicht überschritten werden.
(52): Die Verwendungshöchstmengen werden berechnet als freies Imid (Imid = Imidoverbindung ist eine funktionelle Gruppe in der organischen Chemie).
(46): Als Summe aus Carnosol und Carnosolsäure.
12.5

Suppen und Brühen

Suppen und Brühen
Gruppe I Zusatzstoffe      
Gruppe II Farbstoffe quantum satis quantum satis    
Gruppe III Farbstoffe mit kombinierter Höchstmengenbeschränkung 50    
E 160 d Lycopin 20    
E 200 bis E 213 Sorbinsäure — Sorbate; Benzoesäure — Benzoate 500 (1) (2) Nur flüssige Suppen und Brühen (außer in Dosen)
E 310 bis E 320 Gallate, TBHQ und BHA 200 (1) (13) Nur Trockensuppen und -brühen
E 338 bis E 452 Phosphorsäure — Phosphate — Di-, Tri- und Polyphosphate 3.000 (1) (4)  
E 363 Bernsteinsäure 5.000    
E 392 Extrakt aus Rosmarin 50 (46)  
E 427 Cassiagummi 2.500   Nur Trockensuppen und -brühen
E 432 bis E 436 Polysorbate 1.000 (1) Nur Suppen
E 473 bis E 474 Zuckerester von SpeisefettsäurenZuckerglyceride 2.000 (1)  
E 900 Dimethylpolysiloxan 10    
E 950 Acesulfam K 110   Nur brennwertverminderte Suppen
E 951 Aspartam 110   Nur brennwertverminderte Suppen
E 954 Saccharin und seine Na-, K- und Ca-Salze 110 (52) Nur brennwertverminderte Suppen
E 955 Sucralose 45   Nur brennwertverminderte Suppen
E 959 Neohesperidin DC 50   Nur brennwertverminderte Suppen
E 961 Neotam 5   Nur brennwertverminderte Suppen
E 962 Aspartam-Acesulfamsalz 110 (11)b (49) (50) Nur brennwertverminderte Suppen
(1): Die Zusatzstoffe können einzeln oder in Kombination verwendet werden.
(2): Die Höchstmenge gilt für die Summe, die Mengen werden berechnet als freie Säure.
(4): Der Höchstwert wird berechnet als P2O5 (Phosphorpentoxid).
(11): Die Mengen werden berechnet als a) Acesulfam-K-Äquivalent oder b) Aspartam-Äquivalent.
(49): Die Verwendungshöchstmengen werden von den Verwendungshöchstmengen seiner Bestandteile Aspartam (E 951) und Acesulfam K (E 950) abgeleitet.
(50): Bei der Verwendung von Aspartam-Acesulfamsalz allein oder gemeinsam mit E 950 oder E 951 dürfen die für E 950 oder E 951 vorgeschriebenen Höchstmengen nicht überschritten werden.
(52): Die Verwendungshöchstmengen werden berechnet als freies Imid (Imid = Imidoverbindung ist eine funktionelle Gruppe in der organischen Chemie).
(13): Höchstmenge bezogen auf den Fettgehalt.
(46): Als Summe aus Carnosol und Carnosolsäure.
12.6

Saucen

Saucen
Gruppe I Zusatzstoffe      
Gruppe II Farbstoffe quantum satis quantum satis   Ausgenommen Saucen auf Tomatenbasis
Gruppe III Farbstoffe mit kombinierter Höchstmengenbeschränkung 500   Unter anderem Pickles, Relishes, Chutney und Piccalilli (Senfpickles); ausgenommen Saucen auf Tomatenbasis
Gruppe IV Polyole quantum satis    
E 160 d Lycopin 50   Ausgenommen Saucen auf Tomatenbasis
E 200 bis E 203 Sorbinsäure — Sorbate 2.000 (1) (2) Nur emulgierte Saucen mit einem Fettgehalt von weniger als 60 %
E 200 bis E 203 Sorbinsäure — Sorbate 1.000 (1) (2) Nur emulgierte Saucen mit einem Fettgehalt von 60 % oder mehr
E 200 bis E 213 Sorbinsäure — Sorbate; Benzoesäure — Benzoate 1.000 (1) (2) Nur emulgierte Saucen mit einem Fettgehalt von 60 % oder mehr; nicht emulgierte Saucen
E 200 bis E 213 Sorbinsäure — Sorbate; Benzoesäure — Benzoate 2.000 (1) (2) Nur emulgierte Saucen mit einem Fettgehalt von weniger als 60 %
E 210 bis E 213 Benzoesäure — Benzoate 1.000 (1) (2) Nur emulgierte Saucen mit einem Fettgehalt von weniger als 60 %
E 210 bis E 213 Benzoesäure — Benzoate 500 (1) (2) Nur emulgierte Saucen mit einem Fettgehalt von 60 % oder mehr
E 310 bis E 320 Gallate, TBHQ und BHA 200 (1) (13)  
E 338 bis E 452 Phosphorsäure — Phosphate — Di-, Tri- und Polyphosphate 5.000 (1) (4)  
E 385 Calcium-Dinatrium-Ethylendiamintetraacetat (Calcium-Dinatrium-EDTA) 75   Nur emulgierte Saucen
E 392 Extrakt aus Rosmarin 100 (41) (46)  
E 427 Cassiagummi 2.500    
E 405 Propylenglycolalginat 8.000    
E 416 Karayagummi 10.000   Nur emulgierte Saucen
E 426 Sojabohnen-Polyose 30.000   Nur emulgierte Saucen
E 432 bis E 436 Polysorbate 5.000 (1) Nur emulgierte Saucen
E 473 bis E 474 Zuckerester von Speisefettsäuren — Zuckerglyceride 10.000 (1)  
E 476 Polyglycerin-Polyricinoleat 4.000   Nur Salatsaucen
E 491 bis E 495 Sorbitester 5.000 (1) Nur emulgierte Saucen
E 950 Acesulfam K 350    
E 951 Aspartam 350    
E 954 Saccharin und seine Na-, K- und Ca-Salze 160 (52)  
E 955 Sucralose 450    
E 959 Neohesperidin DC 50    
E 961 Neotam 12    
E 961 Neotam 2   Nur als Geschmacksverstärker
E 962 Aspartam-Acesulfamsalz 350 (11)b (49) (50)  
(1): Die Zusatzstoffe können einzeln oder in Kombination verwendet werden.
(2): Die Höchstmenge gilt für die Summe, die Mengen werden berechnet als freie Säure.
(4): Der Höchstwert wird berechnet als P2O5 (Phosphorpentoxid).
(41): Auf den Fettgehalt bezogen.
(49): Die Verwendungshöchstmengen werden von den Verwendungshöchstmengen seiner Bestandteile Aspartam (E 951) und Acesulfam K (E 950) abgeleitet.
(50): Bei der Verwendung von Aspartam-Acesulfamsalz allein oder gemeinsam mit E 950 oder E 951 dürfen die für E 950 oder E 951 vorgeschriebenen Höchstmengen nicht überschritten werden.
(52): Die Verwendungshöchstmengen werden berechnet als freies Imid (Imid = Imidoverbindung ist eine funktionelle Gruppe in der organischen Chemie).
(13): Höchstmenge bezogen auf den Fettgehalt.
(46): Als Summe aus Carnosol und Carnosolsäure.
12.7

Salate und würzige Brotaufstriche

Salate und würzige Brotaufstriche
Gruppe I Zusatzstoffe      
Gruppe II Farbstoffe quantum satis quantum satis    
E 200 bis E 213 Sorbinsäure — Sorbate; Benzoesäure — Benzoate 1.500 (1) (2)  
E 950 Acesulfam K 350   Nur Feinkostsalate
E 951 Aspartam 350   Nur Feinkostsalate
E 954 Saccharin und seine Na-, K- und Ca-Salze 160 (52) Nur Feinkostsalate
E 955 Sucralose 140   Nur Feinkostsalate
E 959 Neohesperidin DC 50   Nur Feinkostsalate
E 961 Neotam 12   Nur Feinkostsalate
E 962 Aspartam-Acesulfamsalz 350 (11)b (49) (50) Nur Feinkostsalate
(1): Die Zusatzstoffe können einzeln oder in Kombination verwendet werden.
(2): Die Höchstmenge gilt für die Summe, die Mengen werden berechnet als freie Säure.
(11): Die Mengen werden berechnet als a) Acesulfam-K-Äquivalent oder b) Aspartam-Äquivalent.
(49): Die Verwendungshöchstmengen werden von den Verwendungshöchstmengen seiner Bestandteile Aspartam (E 951) und Acesulfam K (E 950) abgeleitet.
(50): Bei der Verwendung von Aspartam-Acesulfamsalz allein oder gemeinsam mit E 950 oder E 951 dürfen die für E 950 oder E 951 vorgeschriebenen Höchstmengen nicht überschritten werden.
(52): Die Verwendungshöchstmengen werden berechnet als freies Imid (Imid = Imidoverbindung ist eine funktionelle Gruppe in der organischen Chemie).
12.8

Hefe und Hefeprodukte

Hefe und Hefeprodukte
Gruppe I Zusatzstoffe      
E 491 bis E 495 Sorbitester quantum satis   Nur Trockenhefe und Hefe für Backzwecke
12.9

Eiweißprodukte

Eiweißprodukte, ausgenommen Produkte der Kategorie 1.8, also "Milchprodukt-Analoge, auch Getränkeweißer"
Gruppe I Zusatzstoffe      
Gruppe II Farbstoffe quantum satis quantum satis    
Gruppe III Farbstoffe mit kombinierter Höchstmengenbeschränkung 100   Nur Fleischanaloge und Fischanaloge auf der Basis von pflanzlichem Eiweiß
E 160 d Lycopin 30   Nur Fleisch- und Fischanaloge auf der Basis von pflanzlichem Eiweiß
E 200 bis E 203 Sorbinsäure — Sorbate 2.000 (1) (2) Nur Analoge von Fleisch, Fisch, Krebstieren und Kopffüßern sowie Käse auf Proteinbasis
E 220 bis E 228 Schwefeldioxid — Sulfite 200 (3) Nur Analoge von Fleisch, Fisch, Krebstieren und Kopffüßern
E 220 bis E 228 Schwefeldioxid — Sulfite 50 (3) Nur Gelatine
E 338 bis E 452 Phosphorsäure — Phosphate — Di-, Tri- und Polyphosphate 20.000 (1) (4) Nur Pflanzeneiweißgetränke
E 959 Neohesperidin DC 5   Nur Pflanzeneiweißprodukte, nur als Geschmacksverstärker
(1): Die Zusatzstoffe können einzeln oder in Kombination verwendet werden.
(2): Die Höchstmenge gilt für die Summe, die Mengen werden berechnet als freie Säure.
(3): Die Höchstmengen werden berechnet als SO2 und beziehen sich auf die Gesamtmenge, aus allen Quellen; ein SO2-Gehalt von nicht mehr als 10 mg/kg bzw. 10 mg/Ltr gilt als nicht vorhanden.
(4): Der Höchstwert wird berechnet als P2O5 (Phosphorpentoxid).
Quelle: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32011R1129&from=DE

In den Kategorien "blättern"

« Vorherige Lebensmittel-Kategorie: Zucker- und Siruparten, Honig und Tafelsüßen
Überblicker aller Lebensmittelkategorien
» Nachfolgende Lebensmittel-Kategorie: Lebensmittel für eine besondere Ernährung gemäß der Richtlinie 2009/39/EG







Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me