lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelzusatzstoffeEmulgatoren

Emulgator

e0000270


Englisch: Emulsifier
Französisch: émulsifiant
Spanisch: Emulsionante
Italienisch: Emulsionante



Emulgatoren sind Stoffe, die es ermöglichen, eigentlich nicht miteinander mischbare Komponenten in eine beständige Emulsion zu bringen. Emulgatoren zeichnen sich durch die wichtige Eigenschaft aus, sowohl in Wasser als auch in Fett löslich zu sein. Die Moleküle eines Emulgators bestehen aus zwei Teilen, einem fettliebenden (lipophilen) und einem wasserliebenden (hydrophilen) Teil. Damit können sie die Grenzflächen zwischen zwei eigentlich unverträglichen Stoffen wie Fett und Wasser stabilisieren.

Mithilfe von Emulgatoren entstandene Mischungen (Emulsionen) sind beispielsweise Margarine, Mayonnaise und Sauce Hollandaise. Auch einige unbehandelte Lebensmittel wie Milch oder Sahne sind Emulsionen. Sie enthalten den natürlichen Emulgator Lezithin. In der Lebensmittelindustrie wird Lezithin (E 322) auch als Antioxidationsmittel, Stabilisator und Mehlbehandlungsmittel eingesetzt. Lezithin wird aus Sojabohnen, Rapssaat, Erdnüssen, Sonnenblumenkerne oder Hühnereiern gewonnen.

Emulgatoren bestehen meist aus einem fettlöslichen und einem wasserlöslichen Teil. Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn Wsser und Öl zu einer beständigen, homogenen Vermischung gebracht werden sollen. Die einzelnen Emulgatoren sind nicht Deklarationspflichtig sie müssen lediglich unter der Sammelbezeichnung Emulgator angegeben werden. In einigen Produkten wird mithilfe von Emulgatoren Wasser anstelle von teurerem Pflanzenfett eingelagert.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Emulgatoren in der Küche

In der Küche wird beispielsweise Eigelb als Emulgator verwendet: Damit bringt man u. a. Mayonnaise oder Sauce Hollandaise in eine Emulsion. Wichtigster Bestandteil dieses Emulgators ist Lezithin, ein Protein. Milch und Sahne enthalten zwar Lezithin, als Emulgator wirkt jedoch hauptsächlich das Milcheiweiß, insbesondere nach dem Homogenisieren. Das Lezithin befindet sich nach dem Buttern in der Buttermilch.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Einige ausgesuchte Emulgatoren

Einige ausgesuchte Emulgatoren, die in der lebensmittelverarbeitenden Industrie verwendet werden dürfen:








Ähnliche Artikel



Ammoniumphosphatide
Ammoniumphosphatide sind Lebensmittelzusatzstoffe und werden unter der europäisc
lebensmittellexikon.de/Ammoniumphosphatide



Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren
Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren zählen zu den
lebensmittellexikon.de/Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren



Calciumstearoyl-2-lactylat
Calciumstearoyl-2-lactylat ist ein Lebensmittelzusatzstoff und trägt die europäi
lebensmittellexikon.de/Calciumstearoyl-2-lactylat



Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren
Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren sind Lebe
lebensmittellexikon.de/Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren



Emulgator
Emulgatoren sind Stoffe, die es ermöglichen, eigentlich nicht miteinander mischb
lebensmittellexikon.de/Emulgator





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me