Portugieser, Vöslauer, Oportorebe, Blauer Portugieser, Badener, Blaue Feslauertraube


Englisch: Portugais bleu hu
Französisch: Portugais bleu


Inhaltsverzeichnis

Unter dem Begriff Portugieser verbirgt sich eine rote Rebsorte, die entgegen ihrem Namen weder in Portugal noch in Spanien vorkommt. Man geht davon aus, dass sie aus Südosteuropa, vor allem aus dem Donauraum stammt. In Deutschland wurde sie um 1800 in Bad Dürkheim erstmals angebaut und nimmt heute etwa 4,5 % der Rebfläche ein. Deutesche Hauptanbaugebiete sind vor allem die Pfalz Rheinhessen. In Österreich wird der Portugieser Blaue Feslauertraube oder Badener und in Ungarn Kékoportó genannt.

Wenn Winzer der Versuchung erliegen, hohe Hektarerträge zu erzielen, liefert die Rebsorte einfache, frische Weine mit wenig Körper. Häufig wird dazu die Einschätzung vertreten, dass es um Schoppenweine geht, ähnlich wie bei manchen Trollingern in Württemberg und dass diese Weine am besten zur Verwendung in einer Schorle taugen. Begrenzt man dagegen die Hektarerträge, so erhält man fruchtige Weine mittlerer Qualität, zum Teil auch mit einem gewissen Lagerungspotenzial. Ein Hinweis auf die zu erwartende mittlere Qualität ist auch, dass selbst Erzeuger und Vermarkter von "zurückhaltenden" oder "dezenten" Aromen sprechen, oft ohne diese zu nennen. Gute Qualitäten haben einen Anklang von Waldbeer- und Erdbeeraroma.



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Portugieser: Hauptnährstoffe
Kalorien (kcal/kj): 66/277
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 240
Broteinheiten (BE): 200
Kohlenhydrate: 2400 g
Ballaststoffe: * g
Eiweiß: 220 g
Wasser: 88930,0 g
Fett: * g
MFU: * g
Cholesterin: * mg

Portugieser: Vitamine
Retinol: * µg
Thiamin: 01 mg
Riboflavin: 0,02 mg
Niacin: 0,1 mg
Pyridoxin: 0,02 mg
Ascorbin: 1,8 mg
Tocopherol: 0,1 mg

Portugieser: Mineralstoffe
Natrium: 3 mg
Kalium: 105 mg
Calcium: 9 mg
Phosphor: 20 mg
Magnesium: 10 mg
Eisen: 0,6 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon