lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: GetränkeAufgussgetränkeTee

Teesorten





Tee wird nach der Herstellungsmethode in Teesorten unterteilt, die sich vorwiegend nach der Art der Fermentation unterschieden. Zu den bekanntesten klassischen Teesorten zählen Grüner Tee und Schwarzer Tee. Zu den weniger bekannten Teesorten gehören die Spezialitäten Weißer Tee, Oolong Tee und Pu-Erh Tee. Der Geschmack und die Qualität der einzelnen Teesorten sind neben der Art der Fermentation hautsächlich auf Anbaugebiete, Höhenlage, Klima, Sonneneinstrahlung, Bodenbeschaffung, die Sorgfalt beim Pflücken und bei der Weiterverarbeitung des Blattgutes zurückzuführen. So gibt es unzählige Variationen der Teesorten.



Teesorten: Schwarzer Tee

  • Assam Tee ist im Geschmack ein sehr kräftiger Tee aus Nordindien, der meistens die Grundlage für die verschiedensten Teemischungen bildet.
  • Ceylon Tee ist ein kräftiger Tee mit dem Aroma von Zitrusfrüchten aus dem heutigen Sri Lanka (früher Ceylon).
  • Darjeeling Tee ist ein Tee aus der der nordindischen Stadt Darjeeling. Er wird je nach Ernteperiode in First Flush, In-between, Second Flush oder Autmnal eingeteilt.
  • Java Tee stammt von der gleichnamigen indonesischen Insel und bringt ganzjährig gleich bleibende Qualitäten. Er wird gerne für Blends verwendet.
  • Keemun Tee ist ein aromatischer Tee aus China. Es ist sehr beliebt, da er weniger Koffein und Gerbsäure enthält als andere Tees.
  • Nilgiri Tee stammt aus der gleichnamigen Provinz in Südwestindien, mit einem frischem, an Zitrusfrüchte erinnerndes Aroma.
  • Oolong Tee ist ein halbfermentierter Tee der sowohl aus China als auch aus Taiwan (früher Formosa) stammt.
  • Pu-Erh-Cha Tee zeichnet sich durch einen Aufguss aus, der deutlich dunkler ist als der von dem in Europa bekannten und gerne getrunkenen Schwarztee.
  • Sikkim Tee ist ein erlesener Tee der in Nepal, nahe Darjeeling kultiviert wird.
  • Yunnan Tee stammt aus der Yunnan-Provinz in Südwestchina.



Teesorten: Grüner Tee

  • Bancha ist in Japan beheimatete und besteht zum Großteil aus großen Blättern mit einem leicht grasigen Ton. Er soll eine krebsvorbeugende Wirkung haben.
  • Chun Mee Tee wird in China, Japan, Taiwan und Indien angebaut und bringt eine mittlere Qualität hervor.
  • Lung Ching Tee ist ein erlesener chinesischer Tee mit fruchtigem Aroma. Er erfreut sich wegen seines einzigartigen Geschmacks in seinem Heimatland großer Beliebtheit.
  • Gunpowder  ist ein nicht nur in seiner Heimat China beliebter Tee. Er wird wegen seiner Form als Schießpulver bezeichnet und kommt in kleiner, kugeliger Form in den Handel. Beim Aufguss ist in knistern zu hören. Die Qualität hängt eindeutig von der Größe der Kugeln ab. Je keiner die Kugeln, detso besser die Qualität.
  • Gyokuro ist einer der edelsten japanischen Tees. Er gehört zu Gattung der Schattentee, das heißt, dass der Tee einige Wochen vor der Ernte vor Sonnenlicht mittels einer Abdeckung geschützt wird. Deswegen enthält der Tee im Vergleich zu anderen Sorten zwar viel Koffein aber sehr wenig Gerbstoffe.
  • Matcha Tee ist ein qualitativ hochwertiger japanischer Tee in Pulverform, der meistens Bestandteil der Teezeremonie ist. Er gedeiht an schattigen Plätzen, die ihm ein besonderes Aroma verleihen. Er zeichnet sich durch ein intensives und leicht herbes Aroma sowie einen hohen Anteil an Vitamin A und D aus.
  • Sencha ist der in Japan am häufigsten kultivierte und konsumierte Tee, der ein frisches und leicht süßliches Aroma mit sich bringt. Der gelb-grüne Tee schmeckt je nach Farbe unterschiedlich wobei die dunkleren Sorten das bessere Aroma haben.



Teesorten: Weißer Tee

  • Der Weiße Tee hat seinen Ursprung in den Bergregionen um die chinesische Provinz Fujian und zählt zu den edelsten Tees der Welt.
  • Gelber Tee ist eine nur in China produzierte Spezialität. Dabei handelt es sich um einen Weißen Tee, der nach der Ernte nicht sofort weiterverarbeitet wird. Durch die Verzögerung im Produktionsvorgang kommt es zu einer kurzen, natürlichen Fermentation, die die Blätter gelblich färbt.



Teesorten: Oolong Tee

  • Oolong ist eine chinesische Teesorte, die wegen ihrer Fermentierung zwischen grünem und schwarzem Tee liegt.



Quellen

  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 »
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 »
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 »
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 »
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 »








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me