Alentejo - Weinanbaugebiet


Inhaltsverzeichnis
a0003140-86.358244365362

© mrfotos_fotolia / fotolia.com

Anzeige



Als Alentejo bezeichnet man eines der größten und traditionsreichsten portugiesischen Weinanbaugebiete. Das Alentejo liegt im Süden des Landes und grenzt im Westen an das Ribatejo, im Osten an Spanien und im Süden an die Algarve.

Im Alentejo stehen trotz der Größe der Region nur rund 20.000 ha Rebfläche zur Verfügung. Der Großteil der Produktion entfällt auf qualitativ hochwertige Rotweine. Weißweine werden nur in geringem Umfang hergestellt.

Dank zahlreicher Investitionen, einer stetigen Modernisierung der Kellertechniken und den Anstrengungen der lokalen Winzer und Winzergenossenschaften verhalf man dem Weinanbaugebiet zu einem modernen Auftreten und zu nationalem und teilweise auch internationalem Renommee.

Trotz aller Modernität findet man im Alentejo immer noch Spuren einer Weinbautradition die schon zur Zeit der Römer ihren Anfang nahm. So werden die Weintrauben teilweise noch mit den Füßen getreten oder der Wein in alten Steinkrügen ausgebaut.


Topografie und Klima

Das Alentejo zeichnet sich für ein Drittel der Fläche Portugals verantwortlich. Geprägt wird das Weinanbaugebiet durch eine leicht hügelige Landschaft sowie zahlreiche Ebenen. Neben Weinreben dominieren vor allem Olivenbäume und Korkeichen das Landschaftsbild. Aufgrund der Landschaftsform und der enormen Größe der einzelnen Weingüter bekam das Alentejo den Beinamen "Kalifornien Portugals".

Kennzeichnend für die Region ist ein trockenes und mediterranes Klima mit extremen Hitzeperioden. In den Sommermonaten kann das Thermometer die 40 °C Schwelle ohne weiteres überschreiten. Die äußert kargen Untergründe setzen sich aus Schiefer, Granit und Quarzit zusammen. Teilweise findet man auch Einschlüsse von Marmor.

Das Alentejo wird aufgrund seiner Größe in folgende Sub-Regionen gegliedert

  • Borba
  • Évora
  • Granja Amareleja
  • Moura
  • Portalegre
  • Redondo
  • Reguengos
  • Vidigueira


Rebsorten

Aufgrund der klimatischen Voraussetzungen und der Böden sind vor allem die Rebsorten Tempranillo, Alfrocheiro, Moreto, Periquita und Trincadeira von Bedeutung.


Eigenschaften

Die Weine kennzeichnen sich durch ihre Fruchtigkeit und Eleganz. Sie sind voller Kraft und gut strukturiert. Der Großteil der Weine wird entweder unter dem DOC Alentejo oder als einfacher Vinho Regional Alentejana vermarket.


Wichtige Produzenten



Rebsorten aus Alentejo

Rebsorten die in Alentejo angebaut werden:



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Manteúdo Preto, Ratinho, Roupeiro Branco, Verdelho, Manteúdo, Antão Vaz, Arinto, Trincadeira, Bical, Fernão Pires, Tempranillo, Alfrocheiro, Touriga Nacional, Castelão, Viosinho, Gouveio, Periquita und Moreto wird angebaut in Alentejo
  • Ribatejo - Weinanbaugebiet grenzt an Alentejo
  • Alentejo ist ein Weinanbaugebiet
  • Alentejo liegt in Portugal



Quellen


  • Andre Domine: Wein. Könemann, 2002 » Wein