Manteúdo, Moreto Branco, Uva del Rey, Listan de Condado, Mantua, Pie de Rey, Uva Rey, Listan de Huelva, Mantuo de Pilas, Raisin du Port Royal, Val Grosso, Malvasia Rasteiro, Mantuo de San Lucar, Raisin du Roi, Vale Grosso und Vitis Pensilis, Manteudo Branco, Mantuo Gordo, Mantuo Pilas, Regalis, Castellano, Manteudo do Algarve, Monetudo, Tamorlana, Gabriela, Manthendo, Monte Olivette, Uva de Puerto Real, Listan, Mantheudo, Montua, Uva de Rey, Listan Blanca, Manthua


Inhaltsverzeichnis

Manteúdo ist eine in Portugal beheimatete, autochthone weiße Rebsorte. Aufgrund ihrer Eigenschaften eignet sie sich vor allem für die Weinherstellung sondern auch für die Verwendung als Tafeltraube. Die in Portugal kultivierte Manteúdo ist wahrscheinlich aus einer Kreuzung aus den Rebsorten Arinto do Dão x Síria entstanden.

Dennoch gibt es Verwirrung über die Herkunft und die Eigenständigkeit der Rebsorte, da es auch in Spanien weiße Rebsorten mit demselben Namen gibt. Zudem ist auch eine rote Rebsorte namens Manteúdo Preto bekannt, die jedoch nicht mit der weißen Manteúdo verwandet sein soll.


Verschnittpartner

Manteúdo wird auch im Verschnitt mit anderen Rebsorten wie Antão Vaz und Roupeiro ausgebaut. Die Weine besitzen dann häufig eine gelbe, an Zitrusfrüchte erinnernde Färbung sowie ein fruchtiges Aroma mit mineralischen Noten und sind am Gaumen fein und elegant mit gut eingebundener Säure.


Ampelographische Sortenmerkmale

Die zu den spät reifenden Rebsorten zählende Manteúdo überzeugt durch ihre hohen Erträge und ihre duftigen, dickschaligen und gelblichen Beeren. Aufgrund der hohen Erträge liefert sie aber nur durchschnittliche Qualitäten und eignet sich daher nur für die Herstellung von einfachen Tafelweinen.


Vorkommen

Die größten Vorkommen der Rebsorte findet man im Alentejo. Hier sind knapp 1.000 ha mit Manteúdo bestockt.


Synonyme

Je nach Anbaugebiet variieren auch die Bezeichnungen der Manteúdo-Traube. Die bekanntesten Synonyme sind Castellano, Gabriela, Listan, Listan Blanca, Listan de Condado, Listan de Huelva, Malvasia Rasteiro, Manteudo, Manteudo Branco, Manteudo do Algarve, Manthendo, Mantheudo, Manthua, Mantua, Mantuo de Pilas, Mantuo de San Lucar, Mantuo Gordo, Mantuo Pilas, Monetudo, Monte Olivette, Montua, Moreto Branco, Pie de Rey, Raisin du Port Royal, Raisin du Roi, Regalis, Tamorlana, Uva de Puerto Real, Uva de Rey, Uva del Rey, Uva Rey, Val Grosso, Vale Grosso und Vitis Pensilis.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Malvasía Preta kann verwechselt werden mit Manteúdo
  • Manteúdo ist eine Rebsorte, weiße Rebsorte, Autochthone Rebsorte
  • Manteúdo stammt aus Portugal
  • Manteúdo wird angebaut in Alentejo
  • Manteúdo wird verschnitten mit Antão Vaz, Roupeiro
  • Manteúdo wird verwendet für Tafeltrauben
  • Manteúdo wird verwendet zum Keltern von Tafelwein



Quellen


  • Andre Domine: Wein. Könemann, 2002 » Wein
  • Jancis Robinson, Julia Harding, Jose Vouillamoz: Wine Grapes. Allen Lane, 2012 » Wine Grapes