Du bist hier: GetränkeAlkoholhaltige GetränkeWeinRebsorten


Alfrocheiro, Tinto Serodo



Inhaltsverzeichnis



Alfrocheiro oder Alfrocheiro Preto ist eine autochthone, rote Rebsorte. Sie wird hauptsächlich in Portugal in dem Weinbaubereich Dão sowie Alentejo, Bairrada, Tejo und Ribatejo angebaut und ist dort seit dem Ende des 18. Jh. bekannt. Die Alfrocheiro-Rebe fungierte als Elternteil bei einer Vielzahl natürlicher Kreuzungen. So entstanden aus Cayetana Blanca x Alfrocheiro die Rebsorten Camarate, Castelão Francês, Cornifesto, Juan García und Malvasia Preta.
Die Alfrocheiro-Rebe ist zudem eng mit den Rebsorten Carrasquín, Prieto und Bastardo verwandt.


Ampelographische Sortenmerkmale

Sie zählt zu den ertragsstarken und früh reifenden Rebsorten, die eine starke Anfälligkeit gegenüber Rebkrankheiten wie dem Echten Mehltau und Botrytis. haben. Da die Beeren der Alfrocheiro-Rebe eine sehr dunkle Färbung haben, eignet sich das Traubengut zum Verschnitt mit weniger farbintensiven Rotweinrebsorten wie Tempranillo oder Touriga Nacional verwendet. Die aus der Alfrocheiro-Rebe gekelterten Weine sind schon in jungen Jahren gut zu trinken und offenbaren ihr fruchtiges Bukett mit einem, teilweise nach Brombeeren, Erdbeeren , Kirschen oder Waldbeeren erinnerndes Aroma. Zudem überzeugen ihre Weine durch Dichte, Kraft und ein gutes Verhältnis zwischen Zucker und Säure. Trotzdem eignen sie sich wenig für eine längerfristige Lagerung im Weinkeller.


Alfrocheiro-Wein passt zu

Wein aus Alfrocheiro-Reben gekeltert passt gut zu gegrilltem Fleisch, Nudeln sowie deftigen Gerichten.


Vorkommen

Hauptsächlich wird die Rebsorte im Dão kultiviert, nennenswerte Vorkommen finden sich aber auch im Alentejo, im Bairrada und im Ribatejo. Insgesamt sind in Portugal etwas mehr als 1.000 ha mit ihr bestockt. Geringe Vorkommen gibt es auch den Kanaren.


Synonyme

Die Rebsorte Alfrocheiro ist zudem unter den Synonymen Albarín Frances, Albarín Negrin, Albarín Negro, Albarín Tinto, Albarinon, Alfrocheiro Preto, Alfrucheiro, Alfurcheiro, Alphorcheira Preto, Baboso Negro, Bastardo Negro, Bruñal, Caíño Gordo, Negrona, Tinta Bastardinha, Tinta Francesa de Viseu, Tinta Francisca de Viseu und Tinto Serodo bekannt.



Zusammenfassung und Kurzinfos



Quellen








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me