Tinta Francisca, Tinta Franceza, Teinturier Mâle, Tinta Francesca, Tinta de França


Inhaltsverzeichnis

Tinta Francisca ist eine rote Rebsorte, die ursprünglich aus dem Norden Portugals stammt. Nicht verwechseln sollte man die Tinta Francisca-Rebsorte mit der in Portugal bekannteren Touriga Franca.
Aus der Tinta Francisca-Rebe wird überwiegend Rotwein gekeltert. Sie ist auch für die Herstellung von Portwein zugelassen. Jedoch wird spielt sie bei Portweinherstellung nur eine untergeordnete Rolle, da es ihrem Most an geschmacklicher und struktureller Komplexität fehlt.

Einige Quellen vermuten, dass die Tinta Francisca-Rebe ein entfernter Verwandter der Pinot noir-Rebe, und somit ein Mitglied der breiteren Pinot-Familie wie Chardonnay, Aligoté, Gouais Blanc, Pinot meunier, Pinot gris oder Pinot Blanc sein könnte. Diese These beruht weitestgehend auf der Tatsache, dass es eine unbestreitbare Ähnlichkeit zwischen der Blattformen und ihrer Trauben gibt. Jedoch ist diese Theorie nicht bewiesen.


Tinta Francisca-Weine passen gut zu

Tinta Franceza-Weine passen sehr gut zu Thunfisch, Schwertfisch sowie hellem Geflügel wie beispielsweise Huhn, Wachtel oder Perlhuhn.


Aromen

Die vielfalt der Aromen die aus Tinta Francisca-Reben im Verschnitt mit Rebsorten wie Touriga Nacional, Touriga Franca, Tinta Roriz und Tinto Cão gekelterte Weine besitzen ist bemerkenswert. Tinta Francisca-Weine können Aromen von Kirschen, Brombeeren 🛒, Pflaumen, Zimt, Muskat, Kardamom, Pfeffer, Lorbeer, Basilikum, Vanille, Lakritz, Kakao, Rauchfleisch, Tabak, Leder, Schiefer und Veilchen zeigen.


Ampelographische Sortenmerkmale

Bei der Tinta Francisca handelt es sich um eine spät reifende Rebsorte mit geringen Erträgen und einer starken Anfälligkeit gegenüber Rebkrankheiten. Ausschließlich aus Tinta Francisca gekelterte Weine sind leicht zugänglich und verfügen über wenig Kraft und Komplexität. Zudem zeichnen sie sich durch einen leicht süßlichen Geschmack, hohe Alkoholwerte sowie einen geringen Säuregehalt aus.


Vorkommen

Die Rebsorte wird vor allem in den Regionen Beira, Trás-os-Montes und im Douro-Tal kultiviert und zeichnet sich dort für knapp 50 ha Rebfläche verantwortlich. Kleine Parzellen der Rebsorte sind auch in Südafrika zu finden.


Synonyme

Je nach Anbaugebiet variieren auch die Bezeichnungen der Tinta Francisca-Traube. Die bekanntesten Synonyme sind Teinturier Mâle, Tinta de França, Tinta Francesca und Tinta Franceza.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Tinta Francisca besitzt Aromen von Kirschen, Brombeeren, Pflaumen, Zimt, Muskatnuss, Kardamom, schwarzem Pfeffer, Vanille, Lakritz, Kakao, Tabak, Rauchfleisch, Lorbeer, Basilikum, Leder, Schiefer, Veilchen
  • Tinta Francisca ist eine Rebsorte, rote Rebsorte
  • Tinta Francisca passt zu Thunfisch, Schwertfisch, hellem Geflügel, Huhn, Wachtel, Perlhuhn
  • Tinta Francisca wird angebaut in Beira, Trás-os-Montes, Douro, Südafrika
  • Tinta Francisca wird verwendet zum Keltern von Portwein, Rotwein



Quellen


  • Andre Domine: Wein. Könemann, 2002 » Wein
  • Jancis Robinson, Julia Harding, Jose Vouillamoz: Wine Grapes. Allen Lane, 2012 » Wine Grapes