Ruländer, Grauer Mönch, Grauer Burgunder, Malvoisie, Grauburgunder


Englisch: Pinot gris
Französisch: Pinot gris, Tokay pinot gris, Tokay d´Alsace
Spanisch: Pinot gris
Italienisch: Pinot grigio


Inhaltsverzeichnis
r0000080-85.747938751472

© smjoness / fotolia.com

AnzeigeX



Pinot Gris ist eine aus Frankreich stammende, weiße Rebsorte mit über 150 Synonymen.
In Deutschland ist die Rebsorte unter der Bezeichnung Ruländer klassifiziert und darf auch als Grauburgunder oder Grauer Burgunder bezeichnet werden. Die Bezeichnung Pinot Gris hingegen ist in Deutschland nicht zugelassen.
In Österreich wird die Rebsorte grauer Mönch, in der Schweiz Griset, Musler und Malvoisie und in Ungarn Szürkebarát genannt. Die französische Bezeichnung Tokay d´Alsace ist eigentlich eine, im Elsass - früher und zum Teil trotz Verbot heute noch - gebräuchliche Bezeichnung für Weine, die aus der Rebsorte Pinot Gris gekeltert werden. In Italien ist die Rebsorte unter der Bezeichnung Pinot Grigio bekannt.

In Deutschland nimmt die Anbaufläche für Grauburgunder einen verhältnismäßig kleinen Teil von etwa 3 % ein. Größtes deutsches Anbaugebiet ist Baden. In Frankreich wird der Graue Burgunder überwiegend im Elsass angebaut. Darüber hinaus ist die Rebe in Norditalien (Friaul-Julisch Venetien), Österreich und Ungarn verbreitet.

Die Grauburgunder-Rebe gehört als Spätlese und Auslese zu den deutschen Spitzenweinen. Typische Aromen können Apfel 🛒, Birne, Ananas und Grapefruit sein, bei den Ruländer-typischen Weinen auch Honignoten.

Gen-Untersuchungen belegen, dass die Rebsorte durch eine Mutation aus der Rebe Spätburgunder (Pinot noir) entstanden ist. In Deutschland werden je nach Art des Ausbaus zwei grundverschiedene Weintypen aus Grauburgunder erzielt. Die Verwendung hochreifer, manchmal edelfauler Trauben führt zu extraktreichen, öligen Weinen mit wenig Säure und hohem Alkoholgehalt. Sie werden vor allem in Baden Ruländer-Weine genannt. Bei früherer Lese und Vermeidung von edelfaulen Bestandteilen entsteht entsprechend ein leichterer Wein mit dezenter Säure und guter Eignung zu einer Vielfalt von Speisen. Diese Weine werden dann zumeist nicht Ruländer sondern Grauburgunder-Weine genannt, obwohl es um die gleiche Rebsorte geht.


Synonyme

Die Pinot Gris-Rebe ist auch unter den Bezeichnungen Affume, Anche Cendree, Anvergnas Gris, Arnaison Gris, Arnoison Gris, Aserat, Auvergnas Gris, Auvergne Gris, Auvernas Gris, Auvernat Gris, Auvernet, Auxerrat, Auxerrois Gris, Auxois, Baratszinszoeloe, Bayonner, Beurot, Biliboner, Blauer Riesling, Blauer Traminer, Borgogna Grigio, Boz Pino, Brauer Klevner, Brot, Bureau, Burgundac Sivi, Burgunder, Burgunder Roter, Burgundi Szuerke, Burgundské Sede, Burgundské Sivé, Burot, Casper, Champagner, Claevner Roth, Cordelier Gris, Cordonnier Gris, Crvena Klevanjka, Druher, Drusen, Drusent, Druser, Edelclaevner, Edelklevner, Enfume, Faultraube, Fauvet, Friset, Fromenteau Gris, Fromentot, Grau Clevner, Grau Clevnet, Grau Malvasir, Grauclevner, Graue Burgunder, Graue Savoyertraube, Grauer Burgunder, Grauer Claevner, Grauer Klevner, Grauer Moench, Grauer Riesling, Grauer Rulaender, Grauer Tokayer, Grauklaeber, Grauklaevner, Grauklevner, Gris Commun, Gris Cordelier, Gris De Dornot, Hamsas Szollo, Hamuszoeloe, Hamvas Szoeloe, Kapuziner Kutten, Kapuzinerkutten, Klebroth, Kleiner Traminer, Kleingrau, Klevanjka, Klevanjka Crvena, Klevner Rot, Levrant, Levraut, Malvasier Grau, Malvoisien, Mauseri, Mauserl, Mausfarbe, Moench Grau, Molvoisie Valais, Moreote Gris, Moreote Gris Rouge, Murys, Murysak, Muscade, Noirin Gris, Ouche Cendee, Ouche Cendree, Overnya Gri, Petit Gris, Pineau Cendree, Pineau Gris, Pino Cernyi, Pino Gree, Pino Grey, Pino Gri, Pino Qri, Pino Servj, Pino Seryi, Pinor Gri, Pinot, Pinot Beurot, Pinot Burot, Pinot Cendre, Pinot Franc Gris, Pinot Griccio, Pinot Griggio, Pinot Grigio, Pinot Seryi, Pinot Sivi, Piros Kisburgundi, Pirosburgundi, Pyzhik, Râjik, Rauchler, Rauländer, Raulander, Rehfahl, Reilander, Rheingau, Rheingrau, Rheintraube, Riesling Grau, Rijick, Rijik, Rohlander, Rolander, Rollander, Roloender, Roloender Drusen, Roter Burgunder, Roter Clevner, Roter Clewner, Roter Klevner, Rothe Savoyertaube, Rothe Savoyertraube, Rother Claevner, Rother Clevner, Rother Clewner, Rother Drusen, Rother Klaevener, Rother Klaevner, Rother Klevner, Rother Rulander, Rothfraenkisch, Rouci Sedive, Ruelander, Ruelender, Ruhländer, Ruhlandi, Ruländer Sivi, Ruländi, Ruland, Rulanda, Rulandac Sivi, Rulandec, Rulander, Rulander Grauer, Rulander Gray, Rulander Grigio, Rulandské Šedé, Burgundské Šedé, Rulandské, Rulandské Sivé, Rulendac, Rulendac Sivi, Rulender, Ryjik, Ryzhik, Ryzik, Sar Fejer Szollo, Sarfeher Szoeloe, Sarféjer Sarfejerszoeloe, Schieler, Sivi Pinot, Szürkebarát, Speierer, Speirer, Speyeren, Speyerer, Speyrer, Spinavy Hrozen, Spinovy Hrozen, Stahler, Strahler, Syurke Barat, Szuerke Burgundi, Szuerke Kisburgundi, Szuerke Klevner, Szuerke Rulandi, Szuerkebarat, Szurkebarat, Tockay Gris, Tockayer, Tokai Gris, Tokay, Tokay de Alsace, Tokay di Alsace, Tokayer, Tokayer Grauer, Tromenteau Gris, Valais, Viliboner, Villiboner, Vinum Bonum, Wiliboner und Zeleznak bekannt.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Traminer ist verwandt mit Grauburgunder
  • Ruländer besitzt Aromen von Äpfeln, Birnen, Ananas, Grapefruit
  • Ruländer ist eine weiße Rebsorte, Rebsorte
  • Ruländer stammen aus Frankreich
  • Ruländer wird angebaut im Elsass
  • Ruländer wird angebaut in Frankreich, Italien, Österreich, Ungarn, Baden, Friaul-Julisch Venetien
  • Ruländer wird angebaut in der Schweiz



Quellen


  • Hans Ambrosi: Wein A bis Z. Gräfe & Unzer, 1994 » Wein A bis Z