Du bist hier: GerichteFleisch


Chili con Carne



Inhaltsverzeichnis

© Frank Massholder / foodlexicon.org



Der Ursprung dieses Chili-Gerichts ist nicht geklärt. Irrtümlicherweise wird Chili con Carne auch heute noch häufig der mexikanischen Küche zugeordnet. Es ist allerdings davon auszugehen, dass dieses Fleischgericht nicht in Mexiko, sondern im Süden der USA erfunden wurde. Die Bundesstaaten Texas, Arizona und New Mexiko erheben heute den Anspruch darauf, Ursprung dieses Gerichts zu sein. Allerdings lässt sich heute nicht mehr genau sagen, in welchem Bundesstaat Chili con Carne erfunden wurde. Es gibt verschiedene Erzählungen über die Erfinder dieses Gerichts. In manchen Erzählungen ist die US Army Urheber des Chilis, in anderen Erzählungen waren es Einwanderer aus anderen Ländern oder die amerikanischen Ureinwohner, die dieses Gericht erfunden haben. Unbestritten ist, dass dieses Gericht von der mexikanischen Küche beeinflusst wurde, da auch in Mexiko gerne Chilischoten zum Würzen und Verfeinern der Speisen genutzt werden. Aus diesem Grund wird Chili con Carne zumeist der Tex-Mex-Küche zugeordnet. In Mexiko ist Chili – wie dieses Gericht oftmals auch einfach genannt wird – in den Touristengebieten und in grenznahen Regionen zur USA verbreitet. Zu den klassischen Zutaten für ein Chili con Carne gehören in der Regel Rinderhackfleisch, Chilischoten, Zwiebeln, Knoblauch, Kreuzkümmel und Tomaten. Auch Kidneybohnen werden häufig zu den klassischen Zutaten für dieses Gericht gezählt, hier ist man sich allerdings nicht immer einig. So werden in Texas beispielsweise zumeist keine Bohnen für die Zubereitung von Chili con Carne verwendet.


Rezept für Chili con Carne

Über das klassische Rezept für Chili con Carne gibt es unterschiedliche Diskussionen und es sind einige Rezepte im Umlauf, die den Anspruch erheben, das klassische Chili con Carne-Rezept zu sein. Das folgende Rezept ist daher nur eines von vielen, welches gerne als klassisches Chili con Carne-Rezept bezeichnet wird.

Chili con Carne - Zutaten für 4 Personen

Zubereitung von Chili con Carne

Zunächst müssen Zwiebel und Knoblauchzehen abgezogen und fein gewürfelt werden. Die Chilischoten werden gewaschen, längs aufgeschnitten, entkernt und anschließend in kleine Stücke geschnitten. Das Gemüse wird ebenfalls gewaschen und anschließend klein geschnitten. Die Kidneybohnen und der Mais werden über einem Sieb abgegossen und anschließend kurz mit klarem Wasser abgespült. Dann lässt man Mais und Bohnen abtropfen. In einer großen Pfanne wird das Öl erhitzt und man gibt zunächst einmal die gewürfelte Zwiebel und die klein geschnittenen Chilischoten hinzu. Kurz andünsten. Im Anschluss daran kommt das Hackfleisch hinzu. Das Hackfleisch wird scharf angebraten, so dass es krümelig wird. Dann gibt man die Karotten und den Sellerie hinzu, kurz mitdünsten und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Nun mit der Gemüsebrühe und den stückigen Tomaten ablöschen. Knoblauch und Tomatenmark dazugeben und etwas köcheln lassen. Zum Schluss werden die Bohnen und der Mais hinzugegeben und einfach mit erwärmt. Am Ende wird das Chili con Carne nur noch mit Gewürzen abgeschmeckt.

Chili con Carne lässt sich noch mit vielen anderen Zutaten zubereiten. So kann man beispielsweise auch noch eine Tasse schwarzen, starken Kaffee, dunkle Schokolade oder Whiskey zum Chili geben. Auch eine selbst hergestellte Gewürzmischung macht sich gut in einem Chili-Gericht.


Gewürzmischung für Chili-Gerichte selbst herstellen

Es gibt für dieses Gericht häufig Gewürzmischungen zu kaufen, zumeist schmeckt jedoch eine selbst zusammengestellte Gewürzmischung wesentlich besser. Wer häufiger Chili con Carne kocht, kann eine Gewürzmischung für dieses Gericht ganz leicht selbst herstellen und spart sich somit etwas Arbeit bei der erneuten Zubereitung. Für eine selbst hergestellte Gewürzmischung eignen sich edelsüßes Paprikapulver, scharfes Paprikapulver, Oregano, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Kakaopulver (ungesüßter Backkakao), weißer Pfeffer, schwarzer Pfeffer, Salz, Piment, Nelkenpulver und etwas Zimt. Die Zutaten werden gut vermischt und können in der gewünschten Menge dem Chili con Carne beigemengt werden. Wer sein Chili con Carne gerne etwas schärfer mag, fügt dem Fleischgericht noch frische Chilischoten hinzu. Diese Gewürzmischung eignet sich im Übrigen auch sehr gut als Geschenk.


Variationen und abwandlungen von Chili con Carne

© Colleen Masee / fotolia.com

Chili con Carne lässt viel Spielraum bei der Zubereitung. Man darf hier durchaus variieren und experimentieren. Es gibt einige Liebhaber dieses Gerichts, die auf ein Stück dunkle Schokolade im Chili schwören. Variationsmöglichkeiten gibt es auch beim Fleisch. So lässt sich Chili con Carne beispielsweise auch mit gewürfeltem Rindfleisch, Schweinefleisch oder Hühnchen zubereiten. Auch mit Käse kann dieses beliebte Gericht überbacken werden. Für Vegetarier gibt es auch die Möglichkeit, ein Chili sin Carne, also ein Chili-Gericht ohne Fleisch, zu kochen. Für ein vegetarisches Chili kann man beispielsweise mehr Gemüse verwenden oder das Fleisch durch Tofu oder auch durch rote Linsen ersetzen.


Welche Beilagen gibt es zum Chili con Carne?

Ob mit oder ohne Fleisch, dieses Chili-Gericht kann mit vielen Beilagen kombiniert werden. So können beispielsweise einfache Pellkartoffeln, Brot, Bulgur, Reis oder Nudeln zum Chili gereicht werden. Zu einem Chili-Gericht passen allerdings auch Tortillachips und Fladenbrot sehr gut. Ganz lecker wird das Chili, wenn man noch Dips dazu serviert. Eine klassische Guacamole aus Avocados oder eine Creme aus Crème fraîche und Joghurt harmoniert gut mit der Schärfe der Chilischoten in diesem Gericht.

Weitere Informationen zu Chili con Carne finden Sie bei chili-con-carne.com.


Fragen, die in diesem Artikel beantwortet werden

Welche beilagen passen zu Chili con Carne?
Ist Chili con Carne kalorienarm?
Wie macht man eine Gewürzmischung für Chili con Carne?
Wie macht man Chili con Carne selber?
Was macht man zu Chili con Cane?
Aus welchem Fleisch wird Chili con Carne zubereitet?
Welche Zutaten werden für Chili con Carne benötigt?
Wo kommt Chili con Carne her?
Kann Chili con Carne vegetarisch gekocht werden?
Welche Beilagen passen zu Chili con Carne?



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Chili con Carne: Hauptnährstoffe
Kalorien (kcal/kj): 100,04/418,24
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0,2
Broteinheiten (BE): 0,17
Kohlenhydrate: 2,48 g
Ballaststoffe: 0,99 g
Eiweiß: 6,85 g
Wasser: 78,27 g
Fett: 6,9 g
MFU: 1,43 g
Cholesterin: 10,769 mg

Chili con Carne: Vitamine
Retinol: 73,051 µg
Thiamin: 0,156 mg
Riboflavin: 0,078 mg
Niacin: 1,41 mg
Pyridoxin: 0,114 mg
Ascorbin: 17,202 mg
Tocopherol: 1,338 mg

Chili con Carne: Mineralstoffe
Natrium: 94,694 mg
Kalium: 242,408 mg
Calcium: 22,093 mg
Phosphor: 72,121 mg
Magnesium: 18,365 mg
Eisen: 0,957 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!



Quellen








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me