Du bist hier: LebensmittelGemüseStielgemüse

Staudensellerie, Stielsellerie, Stangensellerie, Bleichsellerie


Wissenschaftliche Bezeichnung: Apium graveolens var. dulce
Englisch: Celery
Französisch: Céleri-branche, Céleri à côtes
Spanisch: Apio
Italienisch: Sedano


Inhaltsverzeichnis

© Tomboy2290 / fotolia.com



Staudensellerie gehört wie der Knollensellerie und der Schnittsellerie zur botanischen Familie der Doldenblütler (bot.: Umbelliferae, Apiaceae).



Herkunft, Eigenschaften und Geschmack von Bleischsellerie

Staudensellerie kommt gebleicht und ungebleicht auf den Markt. Die meist aus England oder den USA stammenden Bleichselleriesorten sind so genannte selbstbleichende Sorten. Ihre Blätter sind nicht so satt dunkelgrün wie die ihrer ungebleichten Verwandten, Blätter und Stiele zarter. Geschmacklich unterscheiden sich gebleichter und ungebleichter Staudensellerie nicht. Um die nicht selbstbleichenden Sorten vor dem Sonnenlicht zu schützen, häufelt man Erde an oder deckt die Pflanzen mit speziellen Folien ab.

Eine Staude kann bis zu einem Kilo auf die Waage bringen, wobei die Knolle sehr klein ausgebildet ist. Frische Stauden weisen keine Verfärbungen an Blättern und Stielen auf. Die Stiele sollten sich nicht biegen lassen, sondern brechen.



Verarbeitung von Bleichsellerie

Die Rippen werden mit einem Sparschäler von den Fasern befreit und je nach Rezept in gleich große Stücke geschnitten. Die Stücke werden dann in reichlich Salzwasser blanchiert und in Eiswasser abgeschreckt, um ein Nachgaren zu verhindern. Tipp: Legt man die grünen Blätter einige Stunden in kaltes Wasser, so kräuseln sie sich und ergeben eine schöne Dekoration für Salate.



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Staudensellerie: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 15/64
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0,2
Broteinheiten (BE): 0,17
Kohlenhydrate: 2,20 g
Ballaststoffe: 2,60 g
Eiweiß: 1,20 g
Wasser: 92,90 g
Fett: 0,20 g
MFU: + g
Cholesterin: 0 mg

Staudensellerie: Vitamine

Retinol: 118 µg
Thiamin: 0,05 mg
Riboflavin: 0,08 mg
Niacin: 0,60 mg
Pyridoxin: 0,09 mg
Ascorbin: 7 mg
Tocopherol: * mg

Staudensellerie: Mineralstoffe

Natrium: 132 mg
Kalium: 344 mg
Calcium: 80 mg
Phosphor: 48 mg
Magnesium: 12 mg
Eisen: 0,20 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!



Zusammenfassung und Kurzinfos



Quellen

  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 »
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 »
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 »
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 »
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 »








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me