lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: GetränkeAlkoholhaltige GetränkeWeinWeinbaugebiete

Galizien - Weinanbaugebiet

g0002170



© Bibanesi / fotolia.com



Galizien ist ein international eher weniger bekanntes spanisches Weinbaugebiet Spaniens. Galizien liegt im äußersten Nordwesten Spaniens und verfügt über eine Rebfläche von ca. 10.000 ha. Durch die extrem hohen Erträge der Reben werden aber dennoch jährlich um die 1 Mio. Hektoliter Wein hergestellt.



Die Weinbaugregion Galizien

Die galizischen Rebflächen verfügen über eine der üppigsten Vegetationen der Iberischen Halbinsel, die vor allem durch das vorherrschende atlantische Klima und die zahlreichen Niederschläge beeinflusst wird. Der Großteil der Rebstöcke wird in der Nähe von Flüssen angepflanzt um von einer erhöhten Sonneneinstrahlung profitieren zu können. Neben dem Klima wirken sich auch die Böden aus Granit bzw. Schieferverwitterungsmaterial, mit ihrem hohen Mineralstoffgehalt, positiv auf die Rebkulturen aus und geben ihnen einen stark mineralischen Charakter.

Aufgrund der zahlreichen klimatischen und topografischen Unterschiede wird die Region laut spanischem Weingesetz in 5 autonomen, jeweils als D.O. klassifizierte Bereiche Monterrei, Rías Baixas, Ribeira Sacra, Ribeiro und Valdeorras gegliedert.

Monterrei

Der Weinbaubereich Monterrei befindet sich südlich der Ribeira Sacra und verfügt über eine Gesamtrebfläche von ca. 800 ha, auf der zum Großteil Weißweinrebsorten angebaut werden. Da man im Monterrei noch nicht die, für das eher nördlichere Klima, optimal geeigneten Rebsorten gefunden hat, konnten die Weine des Gebietes noch kaum internationales Interesse auf sich ziehen.

Rías Baixas

Als Rías Baixas bezeichnet man den westlichsten Weinbaubereich Spaniens, welcher über eine Gesamtrebfläche von etwas mehr als 3.500 ha verfügt und direkt an Portugal grenzt. Waren die im Rías Baixas hergestellten Weine vor einigen Jahrzehnten noch plump, grasig, oxidativ und wurden nur in Fässern verkauft, so erlebten sie seit Beginn der 1980er Jahre durch zahlreiche Innovationen im Weinberg und im Weinkeller eine wahre Renaissance und sorgen heute auch international für Furore. Die besten Weißweine werden hier aus der regional dominierenden Albariño-Rebe hergestellt, die für mehr als 70 % der Rebflächen verantwortlich zeichnet.

Ribeira Sacra

Die Ribeira Sacra, zu Deutsch "das heilige Ufer", ist das jüngste, der galizischen Weinbaubereiche, welcher über eine Gesamtrebfläche von etwas mehr als 1.200 ha verfügt und seit einigen Jahren stark an Popularität gewinnen konnte. Das früher von Weißweinrebsorten dominierte Gebiet, hat eine komplette Wandlung hinter sich und ist heute zu mehr als 75 % mit roten Reben bestockt. Dabei ist vor allem die edle Mencía-Traube von großer Bedeutung.

Ribeiro

Als Ribeiro bezeichnet man den international bekanntesten Weinbaubereich Galiziens, der über eine Gesamtrebfläche von etwas mehr als 3.000 ha verfügt. Ausschlaggebend für das heutige Renommee der Ribeiro-Weine war eine komplette Erneuerung der Rebflächen. Die früher trüb und säuerlich wirkenden Weine bestechen heute durch ihre kräftige Struktur und gelten als Symbol für modernen spanischen Weinbau.

Valdeorras

Der Weinbaubereich Valdeorras schließt östlich an die Ribeira Sacra an und verfügt über eine Gesamtrebfläche von knapp 1.500 ha, die zu annähernd gleichen Teilen von Weiß- und Rotweinrebsorten bepflanzt sind. Dabei erbringen die weiße Godello- und die rote Garnacha-Rebe die besten Qualitäten hervor. Der gute Ruf der Weine stellte sich erst nach einer kompletten Modernisierung der Rebflächen und der Weinkeller nach dem Vorbild des Ribeiro ein. Die hergestellten Weine verfügen über eine angenehme Frische und eine leichte Säure.



Rebsorten der Weinbaugregion Galizien

In Galizien dominieren im Gegensatz zu vielen anderen spanischen Anbaugebieten die Weißweinrebsorten. Kultiviert werden vor allem Godello, Palomino, Loureira, Doña Blanca, Treixadura und Albariño.

Der Anbau von Rotweinreben ist seit dem Ende der 1980er Jahre stark rückläufig und so sind heute nur noch 35 % der Rebflächen mit Mencía, Garnacha, Bastardo oder Tintorera bestockt.



Eigenschaften der Weinbaugregion Galizien

Die Weißwein der Region verfügen über eine gute Frucht, eine feine Säure und eine gewisse Spritzigkeit und eignen sich als Begleiter zu mediterranen Fischgereichten oder Meeresfrüchten.



Wichtige Produzenten der Weinbaugregion Galizien

Rebsorten aus Galizien

Rebsorten die in Galizien angebaut werden:





Zusammenfassung und Kurzinfos









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me