Du bist hier: GetränkeAlkoholhaltige GetränkeWein


Weinstein



Englisch: Tartar, Cream of tartar
Französisch: Tartre, Tartreuse, Tartreux
Spanisch: Tártrico, Tártaro, Tártrica
Italienisch: Tartarica, Tartarico, Tartaro


Inhaltsverzeichnis

© cmnaumann / fotolia.com



Weinstein ist das Salze der Weinsäure und ein Trivialname sowie der Oberbegriff für die beiden Substanzen Calciumtartrat (Calciumsalz der Weinsäure) und Kaliumtartrat (Kaliumsalz der Weinsäure), die u. a. als Backtriebmittel eingesetzt werden. Im Wein ist Weinstein die auskristallisierte Verbindung aus verschiedenen weinsauren Salzen mit dem im Wein enthaltenen Kalium. In den Vereinigten Staaten und in England ist es unter cream of tartar als Lebensmittelzusatzstoff bekannt. Er setzt sich bei der Lagerung von Traubensaft oder Wein an den Wänden von Holzfässern ab oder kristallisiert, je nach Lagerung am Boden einer Weinflasche oder am Korken aus.

Weinstein ist in Wasser schwer löslich. Zudem sinkt die Löslichkeit mit abnehmender Temperatur. Weinstein hat für Menschen keine schädlichen Auswirkungen. Jedoch fühlt sich im Mund wie Sand an und schmeckt säuerlich.


Weinstein, Weinsäure und Wein

Insbesondere Rotwein wird auch deshalb dekantiert, um möglichen Weinstein vom Wein zu trennen. Das Vorhandensein von Weinstein sagt nichts über die Qualität eines Weines aus. Weinstein ist lediglich ein Hinweis darauf, dass beim Weinausbau der Wein nicht oder nur unzureichend chemisch (durch Metaweinsäure) oder physikalisch (durch Kälte) stabilisiert wurde.

Weinsäure ist in vielen Früchten, aber auch hauptsächlich in Trauben vorhanden und macht, neben Apfelsäure, und Zitronensäure und anderen Säuren, in Wein die Hälfte des Gesamtgehalts an nichtflüchtigen Säuren aus. Wenn der Most bei der Weinherstellung zu wenig Säure hätte, würde es einen kraftlosen, dünnen Wein ergeben. Das ist insbesondere der Grund, warum unter bestimmten Voraussetzungen Wein mit Weinsäure angereichert werden darf. Ist der Säureanteil im Most dagegen zu hoch, würde der fertige Wein einen adstringierenden, beißenden Charakter erhalten. Die Säure im Wein trägt mitunter zur Haltbarkeit des Weines bei und wirkt sich positiv auf seine Farbe und Stabilität aus.



Zusammenfassung und Kurzinfos



Quellen








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me