Du bist hier: GetränkeAlkoholhaltige GetränkeWeinWeinbaugebiete


Steiermark, Steirerland Weinanbauregion



Inhaltsverzeichnis



Das Steirerland ist die südlichste Weinbauregion Österreichs und entspricht geographisch dem Bundesland Steiermark. Sie besteht aus einer etwa 3.300 ha großen Gesamtrebfläche und wird von ca. 4.000 Winzern bewirtschaftet. Die Steiermark durch die geringe Größe der einzelnen Weinberge gekennzeichnet. Die durchschnittliche Rebfläche pro Winzer liegt unter 1 ha. Das Weinbaugebiet der Steiermark liegt südlich der Stadt Graz, an der Grenze zu Slowenien und ist nach Wien die kleinste Weinbauregion Österreichs. Das Steirerland nimmt etwa 5 % der österreichischen Gesamtweinbaufläche ein.


Steirerland: Region

Die steirischen Rebflächen sind i. d. R. sehr klein und liegen an überwiegend südlich ausgerichteten, steilen Hängen. Das Klima ist von südeuropäischen und pannonischen Einflüssen geprägt. Die Niederschläge sind doppelt so hoch wie im Burgenland und in Niederösterreich. Das Steirerland wurde in 3 Teilgebiete Südsteiermark, Weststeiermark und Südoststeiermark unerteilt, die sich durch ihre Topografie und ihre Bodenbeschaffenheit unterscheiden.


Steiermark: Geschichte

Die Steiermark verfügt hat eine sehr alte Weinbaugeschichte. Im 16. Jh. verfügte die Steiermark noch über mehr als 36.000 ha Rebfläche, von der heute nur noch knapp 1 Zehntel übrig ist. Ab Beginn des 17. Jh. ging der Weinbau in der Region stetig zurück und fand seinen Tiefpunkt zu Beginn des 20. Jh. Erst in den 1980er Jahren konnte sich die Region wieder etwas erholen und stellt heute einige der beliebtesten Weine der Österreicher her.

Im Zeichen großer Weinbaugebiete versuchten die steirischen Winzer in den 1990er Jahren schon frühzeitig auf die Wünsche einer neuen Weintrinkergenertaion einzugehen und setzten vermehrt auf die Produktion von trockenen, leichten und fruchtigen Weinen.


Steirerland: Rebsorten

In der Steiermark werden hauptsächlich Weißweinrebsorten, insbesondere der Welschriesling angebaut. Er wird auf mehr als einem Viertel der Steirischen Rebfläche kultiviert. Daneben werden noch Weißburgunder, Chardonnay und in geringem Umfang Müller-Thurgau, Sauvignon Blanc, Traminer, Muskateller und Grauburgunder kultiviert. Roten Rebsorten werden auf etwa ¼ der Rebfläche der Steiermark angebaut. Vorherrschend sind vor allem der nur in diesem Gebiet kultivierte Blaue Wildbacher und der im gesamten Weinland Österreich bekannte Blaue Zweigelt.


Steirerland: Eigenschaften

Die steirischen Weiß- und Rotweine, zeichnen sich insbesondere durch ihre Leichtigkeit, ihre Fruchtigkeit und ihre Aromavielfalt aus. Sie werden zumeist trocken ausgebaut und sollten generell jung getrunken werden. Einige Weine können durchaus ein bestimmtes Alterungspotenzial besitzen.



Rebsorten aus Steiermark

Rebsorten die in Steiermark angebaut werden:



Zusammenfassung und Kurzinfos



Quellen








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me