lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelGemüseKnollengemüse

Rote Bete, Salatrübe, Salatbete, Rande, Rote Rübe

r0000200


Wissenschaftliche Bezeichnung: Beta vulgaris L. ssp. vulgaris conditiva Alef.
Englisch: Red beet, Beetroot
Französisch: Betterave rouge
Spanisch: Remolacha hortelana
Italienisch: Barba beitola do orto

© Nikola Bilic / istockphoto.com




Die Rote Bete gehört zur Familie der Gänsefußgewächse (bot.: Chenopodiaceae) und zählt zum Wurzelgemüse und Knollengemüse. Die Knolle wird in zahlreichen Sorten angebaut und bildet je nach Variätet der Runkelknolle kugel- bis kegelförmige oder abgeflachte Rüben aus. In Deutschland ist Rote Bete etwa seit dem 13. Jh. als Kulturpflanze bekannt. Rote Bete ist als Konserve, sauer Eingelegtes oder frisch im Handel zu bekommen. Rote Bete ist das ganze Jahr über auf dem Markt zu erhalten. Die Haupterntezeit ist von Mai bis Ende Juli.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Rote Bete: Zubereitung

Durch den hohen Arbeitsaufwand bei der Zubereitung wird aber so mancher abgeschreckt. Doch der hohe Aufwand lohnt sich. Man kocht die Rübe gewaschen und ungeschält in Salzwasser bis zu einer Stunde. Im Dampfdruckkochtopf verkürzt sich die Kochzeit auf 20 Minuten. Danach wird sie geschält und weiterverarbeitet. Nach dem Kochen lässt sich Rote Bete leichter schälen, zudem tritt dabei kaum Saft aus. Der Saft lässt sich ausgezeichnet zum Färben von hausgemachter Pasta verwenden. Aus der gekochten Knolle werden häufig Salate zubereitet. Eine Salat aus Roter Bete gelingt immer. Dazu die gekochte und geschälte Knolle in Scheiben schneiden, dachziegelartig auf einem Teller verteilen und mit etwas Essig und Salatöl beträufeln, fein geschnittenen Schnittlauch und Zwiebelwürfel bestreuen und mit Salz, weißem Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Rote Bete: Inhaltstoffe

© yamix / fotolia.com


Rote Bete ist das ganze Jahr über auf dem Markt zu erhalten. Zur Hauptzeit von Mai bis Ende Juli gibt es Rote Bete mit Blättern, welche wie Spinat zubereitet werden können und sehr nährreich sind. Rote Bete ist kalorienarm und besitzt einen hohen Nährwert. Sie ist reich an Vitaminen, Mineralien sowie Spurenelementen wie Kalium, Magnesium, Eisen, Kupfer und Mangan. Leider ist die Rote Rübe auch ein Natriumspeicher. Der Natriumgehalt der Rübe unterscheidet sich je nach Anbaumethode. Beim biologischen Anbau ist er demnach niedriger als beim konventionellen Anbau.

Chioggia ist eine, in Italien angebaute, Variante der Roten Bete mit weißen und roten Ringen. Für die rote Färbung ist der Farbstoff Betanin verantwortlich. Die gelbe Färbung z.B. bei der Rübe Burpees Golden, kommt durch den Farbstoff Betaxanthin. Sehr selten sind Rote Rüben mit weißer Färbung, sie werden meistens von Liebhabern in Kleingärten angebaut und sind nur sehr selten im Handel erhältlich. Ob rot, gelb oder weiß, alle haben den typischen, leicht sauren, erdigen Geschmack gemeinsam. Dieser stammt von dem Inhaltsstoff Geosmin, den alle Rote Bete Sorten besitzen.



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Rote Bete: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 41/169
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0,8
Broteinheiten (BE): 0,67
Kohlenhydrate: 8,40 g
Ballaststoffe: 2,50 g
Eiweiß: 1,50 g
Wasser: 86,20 g
Fett: 0,10 g
MFU: 0,10 g
Cholesterin: 0 mg

Rote Bete: Vitamine

Retinol: 2 µg
Thiamin: 0,03 mg
Riboflavin: 0,04 mg
Niacin: 0,20 mg
Pyridoxin: 0,05 mg
Ascorbin: 10 mg
Tocopherol: 0,05 mg

Rote Bete: Mineralstoffe

Natrium: 58 mg
Kalium: 407 mg
Calcium: 29 mg
Phosphor: 45 mg
Magnesium: 25 mg
Eisen: 0,90 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!








Ähnliche Artikel



Knollenziest
Die Knollenziest (bot.: Stachys affinis) gehört zu der botanischen Familie der L
lebensmittellexikon.de/Knollenziest



Knollengemüse
Knollengemüse ist ein handelsüblicher Sammelbegriff für Gemüse. Darunter wird da
lebensmittellexikon.de/Knollengemüse



Rote Bete
Die Rote Bete gehört zur Familie der Gänsefußgewächse (bot.: Chenopodiaceae) und
lebensmittellexikon.de/Rote Bete



Radieschen
Das Radieschen ist ein Knollengemüse, das zu der botanischen Familie der Kreuzbl
lebensmittellexikon.de/Radieschen



Süßkartoffel
Die Süßkartoffel gehört zu der botanischen Familie der Windengewächse (bot.: Con
lebensmittellexikon.de/Süßkartoffel





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me