lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelKräuter

Schnittlauch, Graslauch, Binsenlauch, Brislauch, Jakobszwiebel, Schnittling


Wissenschaftliche Bezeichnung: Allium Schoenprasum
Englisch: Chive
Französisch: Cive, Civelle, Ciboulette
Spanisch: Cebollino
Italienisch: Cipollina, Erba cipollina




Schnittlauch zählt zu den Kräutern und gehört zur botanischen Familie der Zwiebelgewächse (bot.: Alliaceae) und ist damit u.a. mit Lauch, Knoblauch und der Zwiebel verwand. Schnittlauch besitzt dunkelgrüne, ca. 20 cm lange röhrenartige Stängel. An der Spitze tragen sie kleine, kugelartige Blüten. Die Blüten sind meist violett, seltener weiß gefärbt.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Schnittlauch: Verwendung

Verwendet werden vor allem die Stängel. Wenn sie zwischen den Händen gerieben werden riechen sie zwiebelartig frisch. Auch der Geschmack ist ähnlich dem von Zwiebeln, jedoch wesentlich milder und weniger aufdringlich im Aroma. Die Stängel müssen geerntet werden bevor sich die Blütenknospen gebildet haben, da sie sonst bitter schmecken und an Aroma verlieren. Die Blüten eignen sich insbesondere zur Garnierung von Salaten. Sie haben einen deutlich schärferen aber auch aromatischeren Geschmack als die Stängel.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Schnittlauch: Inhaltsstoffe

Schnittlauch enthält viel Vitamin C, Carotin sowie nennenswerte Mengen an Vitamin A.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Schnittlauch: Verwendung

Frischer Schnittlauch ist bei uns ganzjährig im Handel, die Erntezeit reicht vom Frühjahr bis in den Herbst. Er ist Bestandteil der Fines Herbes und gehört zu den sieben Kräutern der Frankfurter Grünen Sauce. Man verwendet ihn zur Verfeinerung von hellen kalten und warmen Saucen und zu Kräuterquark sowie zu Kartoffelgerichte und Eierspeisen. Er ist äußerst vielseitig und kann gut mit anderen Kräutern kombiniert werden. Schnittlauch eignet sich nicht zum trocknen, da er fast sein ganzes Aroma dabei verliert. Beim einfrieren verliert er etwas weniger Aroma. Darum verwendet man ihn wie die meisten feinen Kräuter am besten frisch.



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Schnittlauch: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 27/113
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0,1
Broteinheiten (BE): 0,08
Kohlenhydrate: 1,60 g
Ballaststoffe: 6 g
Eiweiß: 3,60 g
Wasser: 83,30 g
Fett: 0,70 g
MFU: 0,40 g
Cholesterin: 0 mg

Schnittlauch: Vitamine

Retinol: 50 µg
Thiamin: 0,14 mg
Riboflavin: 0,15 mg
Niacin: 0,60 mg
Pyridoxin: * mg
Ascorbin: 47 mg
Tocopherol: * mg

Schnittlauch: Mineralstoffe

Natrium: 3 mg
Kalium: 434 mg
Calcium: 129 mg
Phosphor: 75 mg
Magnesium: 44 mg
Eisen: 1,90 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!








Ähnliche Artikel



Angelika
Angelica (bot.: Angelica archangelica) gehört aus biologischer Sicht in die Ordn
lebensmittellexikon.de/Angelika



Bouquet garni
Ein Bouquet garni ist ein Kräutersträußchen zum Würzen von Saucen und Suppen. Es
lebensmittellexikon.de/Bouquet garni



Basilikum
Basilikum ist ein einjähriges, buschiges Kraut und gehört zu den Lippenblütlern
lebensmittellexikon.de/Basilikum



Dill
Der Dill (zool.: Anethum graveolens) gehört zu den Kräutern. Aus biologischer Si
lebensmittellexikon.de/Dill



Estragon
Estragon zählt zu den Kräutern und gehört zur botanischen Familie der Korbblütle
lebensmittellexikon.de/Estragon





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me