lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: GetränkeAlkoholhaltige GetränkeWeinRoséwein

Roséwein, Süßdruck, Gleichgepresster, Roseewein, Rosé, Rosé-Wein


Englisch: Rosé wine
Französisch: il de Perdrix, Rosé
Spanisch: Rosado, Vino rosado
Italienisch: Rosé, Vino rosato, Vino rosé

© Steve Cukrov / fotolia.com




Roséwein ist ein hellrot bis honiggelb aussehender Wein. Er wird aus hell gekelterten Rotweintrauben hergestellt. Das bedeutet, dass die Maische nur solange angegoren wird, bis sie den zarten Farbton des Rosés erhält. Dann wird er wie Weißwein bearbeitet und vergoren. Zu den roséähnlichen Weinen gehören der Rotling und der Schillerwein. Ein Roséwein hingegen ist der Schilcher. Ein Rosé-Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete darf auch Weißherbst genannt werden.

In Österreich wird Roséwein auch als Gleichgepresster bezeichnet.

In der deutschsprachigen Schweiz bezeichnet man den Rosé als Süßdruck. Ein Rosé aus Blauburgundertrauben bezeichnet man in der Welschschweiz als il de Perdrix und bedeutet Rebhuhnauge.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Wann trinkt man Rosé?



Wurde über einen Roséwein früher noch etwas gespöttelt, hat er sich in den letzten Jahren seinen Platz auf der Getränkekarte erobert. Besonders gerne wird er zu leichten Speisen wie Antipasti, Tapas aber auch zu Fisch getrunken. Der Rosé sollte kühl getrunken werden, er kann in der Flasche oder auch in einer Karaffe serviert werden (im Gegensatz zum Rotwein wird er dadurch aber nicht schmackhafter). Roséwein wird auch dunkel und kühl gelagert. Wegen seiner Frische und Leichtigkeit ist er als Sommergetränk sehr beliebt.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Fragen, die hier zu Roséwein beantwortet werden

  • Wie wird Roséwein hergestellt?
  • Wie heißt Rosé auf Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch?
  • Wie heißt Roséwein in der Schweiz?
  • Wie heißt Roséwein in Österreich?
  • Woraus macht man Roséwein?
  • Welche Roséweine gibt es?
  • Wie wird rosé gelagert?
  • Wozu passt Roséwein?


Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Roséwein: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 88/369
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0,2
Broteinheiten (BE): 0,17
Kohlenhydrate: 2,437 g
Ballaststoffe: * g
Eiweiß: 97 g
Wasser: 85,725 g
Fett: * g
MFU: * g
Cholesterin: * mg

Roséwein: Vitamine

Retinol: * µg
Thiamin: 0,01 mg
Riboflavin: 0,01 mg
Niacin: 0,068 mg
Pyridoxin: 0,022 mg
Ascorbin: 1,95 mg
Tocopherol: 0,068 mg

Roséwein: Mineralstoffe

Natrium: 4 mg
Kalium: 73 mg
Calcium: 12 mg
Phosphor: 6 mg
Magnesium: 7 mg
Eisen: 01 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!








Ähnliche Artikel



Carmignano rosato
Als Carmignano rosato bezeichnet man einen italienischen Roséwein aus der Toskan
lebensmittellexikon.de/Carmignano rosato



Oeil de perdrix
Oeil de perdrix oder Œil de Perdrix ist ein Schweizer Roséwein. Der Name des Wei
lebensmittellexikon.de/Oeil de perdrix



Roséwein
Roséwein ist ein hellrot bis honiggelb aussehender Wein. Er wird aus hell gekelt
lebensmittellexikon.de/Roséwein



Rosado
Als Rosado bezeichnet man in Spanien einen Wein, der den bei uns bekannten Roséw
lebensmittellexikon.de/Rosado



Selana
Als Selana bezeichnet man einen nicht als O.P.E. klassifizierten trockene Roséwe
lebensmittellexikon.de/Selana





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me