Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete, Q.b.A.


Inhaltsverzeichnis



Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete oder kurz Q.b.A. ist ein Wein, der qualitativ zwischen Tafelwein und Kabinett angesiedelt ist. Q.b.A.-Weine weisen charakteristische Merkmale aus einem bestimmten Anbaugebiet auf. Die hohen Qualitätsansprüche werden mit einer analytischen Prüfung kontrolliert und mit einer amtlichen Prüfnummer, der A.P.Nr. auf dem Flaschenetikett kegennzeichnet. Ein Q.b.A.-Wein muss mindestens 50 - 70 Öchslegrad aufweisen. Qualitätsweine mit Prädikat unterliegen strengen Qualitätsanforderungen und sind aus eng begrenzten Herkunftsgebieten. Die Prädikate sind zusätzliche Auszeichnungen. Der Qualitätsstufe aufsteigend heißen sie:

Der Alkoholgehalt liegt im allgemeinen zwischen 9 und 14 % Vol. Weine ab 12 % Vol. gelten als schwer.



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon