lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelzusatzstoffeSäureregulatoren

Calciumacetat, Claciumacetat, E 263


Englisch: Calcium acetate
Französisch: Acétate de calcium
Spanisch: Acetato de calcio
Italienisch: Acetato di calcio



Calziumacetat oder auch Calciumacetat ist das Calciumsalz der Essigsäure und wird von der Lebensmittelindustrie als Säureregulator oder Konservierungsstoff eingesetzt. Calziumacetat trägt die europäische Zulassungsnummer E 263 für Lebensmittelzusatzstoffe. Auf der Zutatenliste von Lebensmitteln wird dieser Lebensmittelzusatzstoff als Calziumacetat oder mit seiner E-Nummer angegeben.

© AgathaLemon / fotolia.com



Verwendung von Calciumacetat

Verwendet wird Calciumacetat für Lebensmittel wie Gemüsekonserven, Obstkonserven, Gebäck, Brot, Knabberartikel, Fischkonserven, Mayonnaise, Salatdressings, Fertigsalate, Molkereiprodukte, Mozzarella und Fischmarinaden. Zudem dürfen Acetate wie das Calciumacetat auch für die Entwöhnungsnahrung von Säuglingen eingesetzt werden. Für Biolebensmittel ist Calciumacetat nicht zugelassen.

Das Calciumacetat dient als Puffer und hilft dabei, den pH-Wert eines Lebensmittels in einem bestimmten Bereich zu halten. Zudem verhindern Acetate wie das Calciumacetat, dass ein Lebensmittel einen allzu sauren Geschmack hat. Als Konservierungsstoff kann Calciumacetat eingesetzt werden, da es das Wachstum von Geschmack und Hefen hemmen kann. Allerdings wirkt Calciumacetat nicht gegen Schimmelpilze und kann auch nicht allen Bakterien entgegenwirken. Aus diesem Grund wird Calciumacetat häufig mit anderen Konservierungsmitteln kombiniert.

Der Zusatzstoff Calciumacetat ist genau wie die anderen Acetate für Lebensmittel allgemein zugelassen. Acetate wie das Calciumacetat dürfen Lebensmitteln ohne Höchstmengenbeschränkung, das heißt bis zur ausreichenden Menge (quantum satis), zugesetzt werden. Nicht zugesetzt werden darf Calciumacetat Lebensmitteln, die unbehandelt in den Handel kommen sollen. Auch Lebensmittel, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht mit Lebensmittelzusatzstoffen versetzt werden dürfen, dürfen nicht mit Calciumacetat konserviert werden.

Calciumacetat wird nicht nur in der Lebensmittelindustrie verwendet, sondern kommt auch in der Pharmaindustrie zum Einsatz.



Herstellung von Calciumacetat

Der Konservierungsstoff Calciumacetat wird künstlich durch das Herbeiführen einer chemischen Reaktion aus Essigsäure gewonnen und wird in der Lebensmittelindustrie in erster Linie zur Regulierung von Säuren in Lebensmitteln verwendet. In der Regel kommen bei der Gewinnung von Calciumacetat keine gentechnisch veränderten Organismen zum Einsatz.



Gesundheitliche Risiken von Calciumacetat

Der Konservierungsstoff Calciumacetat wird im Allgemeinen als unbedenklich eingeschätzt. Dieser Lebensmittelzusatzstoff wird im menschlichen Organismus verdaut und anschließend für die Energiegewinnung genutzt. Ein ADI-Wert wurde für Calciumacetat nicht festgelegt. Verbraucher können Lebensmittel mit diesem Zusatzstoff ohne Einschränkung verzehren.



Zusammenfassung und Kurzinfos









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me