lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: Lebensmittel

Gentechnisch veränderte Organismen, GVO


Englisch: GMO, Genetically modified organisms
Französisch: OGM, Organisme génétiquement modifié
Spanisch: Organismo genéticamente modificado, OGM
Italienisch: Organismo geneticamente modificato, OGM

© OutdoorPhoto / Fotolia.com

Wenn mann von gentechnisch veränderten Lebensmitteln spricht sind gentechnisch veränderte Organismen gemeinet. Gentechnisch veränderte Organismen oder kurz GVO sind laut den Begriffsbestimmungen von Artikel 2 der europäischen Freisetzungsrichtlinie (Richtlinie 2001/18/EG) gentechnisch verändert, wenn deren genetisches Material so verändert worden ist, wie es auf natürliche Weise durch Kreuzen und/oder natürliche Rekombination nicht oder nur selten möglich ist. So können insbesondere zahlreiche Lebensmittelzusatzstoffe gentechnisch verändert sein (Vergleiche hierzu die Liste gentechnisch veränderter Lebensmittelzusatzstoffe).



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Milchsäure, Lebensmittelzusatzstoffe und Zuckerglyceride können hergestellt sein aus genetisch veränderten Organismen
  • Beta-apo-8'-Carotinal C30, Natriumbenzoat, Zuckerkulör, Carotin, Vernetzte Carboxymethylcellulose, Lysozym, Hefeextrakt, Gluconsäure, Triethylcitrat, Glycerindiacetat, Glycerintriacetat, Triammoniumcitrat, Essigsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren, Glucono-delta-lacton, Calciumcitrate, L-Cystein, Vitamin C, Stearyltartrat, Sorbitanmonostearat, Sorbitantristearat, Sorbitanmonolaurat, Sorbitanmonooleat, Sorbitanmonopalmitat, Sorbitanfettsäureester, Calciumstearoyl-2-lactylat, Weinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren, Zuckerester von Speisefettsäuren, Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren, Polyglycerinester von Speisesäuren, Polyglycerin-Polyricinoleat, Propylenglycolester von Speisefettsäuren, Thermooxidiertes Sojaöl, Riboflavin, Natriumstearoyllaktylat, Natamycin, Gentechnisch veränderte Lebensmittelzusatzstoffe und Nisin kann hergestellt sein aus genetisch veränderten Organismen



Quellen

  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 »
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 »
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 »
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 »
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 »








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me