lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: Ernährungslehre

Erlaubte Tagesdosis, ETD


Englisch: Acceptable Daily Intake, ADI
Französisch: AJR, Apport journalier recommandé
Spanisch: Ingesta diaria admisible, IDA
Italienisch: DGA, Dose giornaliera accettabile



Die Erlaubte Tagesdosis, kurz ETD bezeichnet die Dosis eines Lebensmittelzusatzstoffs aber auch anderer Substanzen, wie etwa eines Pestizide oder Medikamente, die bei lebenslanger täglicher Einnahme als medizinisch unbedenklich betrachtet wird. Die ETD gilt allerdings nur für gesunde erwachsene Menschen mit normalem Körpergewicht wenn die Einnahmemenge dem statistischen Durchschnittswert entspricht. Der EDT-Wert wird in Milligramm bzw. Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht angegeben.



Bestimmung des ETD-Wertes

Zur Bestimmung des ETD-Wertes wird durch Fütterungsversuche an Ratten und Mäusen, beobachtet, bis zu welcher Menge an den Versuchstieren keine erkennbaren Schädigungen auftreten. Der ermittelte Wert wird durch den Sicherheitsfaktor "100" geteilt. Der Sicherheitsfaktor errechnet sich aus 2 Gegebenheiten: Zum Einen reagieren die Versuchstiere nicht gleichmäßig auf die ihnen verabreichten Substanzen. Darum wird der ermittelte ETD-Wert durch 10 dividiert. Zum Anderen soll ein weiterer Faktor 10 für den nötigen "Sicherheitsabstand" sorgen. Der ermittelte Wert wird also nochmals durch 10 dividiert.



Festlegung des ETD-Wertes

Der ETD-Wert wird von internationalen Expertengremien festgelegt.



Zusammenfassung und Kurzinfos









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me