Du bist hier: LebensmittelzusatzstoffeAntioxidationsmittel


Calciumhydrogensulfit, E 227, Calciumsulfit, Calciummetabisulfit, Calciumbisulfit



Englisch: Calcium hydrogen sulphite, Calcium metabisulphite, Calcium bisulphite
Französisch: Métabisulfite de calcium, Bisulfite de calcium, Sulfite acide de calcium
Spanisch: Sulfito ácido de calcio, Metabisulfito de calcio, Bisulfito de calcio
Italienisch: Calcio solfito acido, Meta-bisolfito di calcio, Bisolfito di calcio


Inhaltsverzeichnis



Calciumhydrogensulfit gehört zu den Sulfiten, die von der Lebensmittelindustrie als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt werden und ist unter der europäischen Zulassungsnummer E 227 in den Zusatzstoffklassen Antioxidationsmittel und Konservierungsstoffe zugelassen. Calciumhydrogensulfit wirkt zudem farbstabilisierend beispielsweise bei Trockenobst. Auf der Zutatenliste von Lebensmitteln wird dieser Zusatzstoff als Calciumsulfit, Calciummetabisulfit oder Calciumbisulfit deklariert oder es steht der Vermerk geschwefelt auf dem Etikett.


Wirkung von Calciumsulfit in Lebensmitteln

Calciumhydrogensulfit ist ein künstlich hergestelltes Antioxidationsmittel und wird zu den Salzen der schwefligen Säure gezählt. Durch die antioxidative, konservierende Wirkung von E 227 können Aromen, Farbstoffe und Vitamine in Lebensmitteln länger erhalten werden. Ohne den Zusatz eines Antioxidationsmittels reagieren einige Inhaltsstoffe in den Lebensmitteln mit dem Luftsauerstoff, was zu einem schnelleren Verderben führt. Hinzukommt, dass Calciumhydrogensulfit auch der Ansiedlung von Hefen, Pilzen und Bakterien entgegenwirkt. Sulfite werden in der Lebensmittelindustrie gerne für Kartoffelprodukte genutzt, da diese schwefelhaltigen Lebensmittelzusatzstoffe eine Braunfärbung (enzymatische Bräunung) der Kartoffeln verhindern. Calciumhydrogensulfit darf allerdings nicht allen Lebensmitteln zugesetzt werden. Da Sulfite Vitamin B1 (Thiamin) zerstören, dürfen sie Lebensmitteln, die der Versorgung mit diesem Vitamin dienen, nicht beigemischt werden. Getreideerzeugnisse, Milchprodukte, Bier, Fruchtsaft und Fleisch sollten daher nicht mit E 227 behandelt werden.


Herstellung von Calciumhydrogensulfit

Um Calciumhydrogensulfit zu gewinnen, wird eine chemische Reaktion herbeigeführt. Durch die Einwirkung von Schwefeldioxid auf eine wässrige Kalklösung kann Calciumhydrogensulfit gewonnen werden. Dieser Vorgang ist auch als Rauchgasentschwefelung bekannt.


Verwendung von Calciumhydrogensulfit

Für den Lebensmittelzusatzstoff Calciumhydrogensulfit gelten die gleichen Zulassungsbestimmungen wie für andere Sulfite und Schwefeldioxid. Erlaubt ist dieser Zusatzstoff nur für bestimmte Lebensmittel. Hinzukommt, dass auch eine Höchstmengenbeschränkung für die Lebensmittel festgelegt wurde.

Grundsätzlich erlaubt ist Calciumhydrogensulfit für Lebensmittel wie Fleischersatzprodukte und Fischersatzprodukte, Kartoffelprodukte, Knabberartikeln wie Chips sowie Fruchtsäfte, Trockenobst, getrocknete Tomaten, getrocknetes Gemüse, Graupen, Stärke, Sago und Wein. Für Kosmetika ist Calciumhydrogensulfit ebenfalls zugelassen.


Gesundheitliche Risiken durch Calciumhydrogensulfit

Der ADI-Wert von Calciumhydrogensulfit liegt bei 0,7 mg/kg Körpergewicht. In der Regel wird dieser Lebensmittelzusatzstoff als unbedenklich eingestuft. Im menschlichen Körper gibt es ein Enzym, durch das Sulfite abgebaut werden. Allerdings gibt es auch Menschen, die dieses Enzym nicht in ausreichender Menge im Körper haben. In solch einem Fall kann der Verzehr von sulfithaltigen Lebensmitteln zu Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen. Asthmatiker, die empfindlich auf Sulfite reagieren, können durch den Verzehr dieses Lebensmittelzusatzstoffes einen Asthmaanfall erleiden. Durch den Verzehr von Calciumhydrogensulfit kann es zudem zu allergischen und allergieähnlichen Reaktionen kommen. Da Sulfite relativ häufig zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten führen können, wird von einem häufigen Verzehr abgeraten. Insbesondere bei Kindern sollte darauf geachtet werden, dass die Nahrung nicht zu viel Calciumhydrogensulfit oder andere Sulfite enthält.



Zusammenfassung und Kurzinfos



Quellen








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me