Du bist hier: GetränkeAufgussgetränkeKaffeezubereitungen


Cappuccino con panna



Inhaltsverzeichnis

© Mikko Pitkänen / Fotolia.com



Ein Cappuccino con panna bezeichnet man eine italienische Kaffeespezialität. Er zählt zu den Heißgetränken. Ein Cappuccino con panna wird im Gegensatz zum traditionellen Cappuccino mit Sahne statt mit Milch zubereitet. Er besteht zu gleichen Teilen aus Espresso lungo und Sahne.


Geschichte

Der Cappuccino basiert auf der österreichischen Kaffeespezialität dem Kapuziner. Zur Herstellung eines Kapuziners wird Mokka mit so viel Sahne vermischt, dass die Farbe des Kaffees der von Kapuzinermönchkutten gleicht. Österreichische, in Italien stationierte Soldaten exportierten das Rezept für den Kapuziner Kaffee. Seither wird er in Italien in leicht veränderter Form als Cappuccino zubereitet.


Zubereitung

Für die Zubereitung eines Cappuccino con panna wird eine Mischung aus Arabica-Kaffee Robusta-Kaffee im Verhältnis 10/90 oder 40/60 verwenden, da so beim Extrahieren des Espressos eine bessere Crema entsteht. Der Espresso wird mit 6 bis 7 g Kaffeepulver und 50 bis 70 ml Wasser extrahiert, also ein Espresso lungo zubereitet. Der Espresso wird dann mit der gleichen Menge kalter Sahne (50 bis 70 ml) aufgefüllt und mit einer Haube aus leicht geschlagener Sahne bedeckt und serviert. Meist wird diese Kaffeespezialität auch noch mit Kakaopulver bestäubt.



Quellen








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me