Alvarelhão, Alvarelyo, Locaia, Varancelha, Alvaralhao, Avarilhao, Pilongo, Verancelha, Alvarelhao de pé Branco, Brancelhao, Pirrauvo, Albarello, Alvarelhao de vara Branca, Brancelho, Pirruivo, Alvarelho, Brancellao, Serradelo, Alvarellao, Brancello, Serradillo, Alvarello, Brencellao, Uva Gallega, Alvarello Gallego, Broncellao, Uva Negra, Alvarelo


Inhaltsverzeichnis

Alvarelhão ist eine im Norden Portugals bekannte und beheimatete rote Rebsorte, der eine sehr nahe genetische Verwandtschaft zur Sercial-Rebe nachgewiesen werden konnte. Sie spielte früher bei der Herstellung von Portwein eine nennenswerte Rolle; Wird heute aber nur selten und meist nur zum Verschnitt für den Ausbau von Rotweinen vor allem aber von Roséweine verwendet.


Ampelographische Sortenmerkmale

Alvarelhão zählt zu den früh reifenden Rebsorten. Zudem ist sie sehr anfällig gegenüber Rebkrankheiten wie dem Echten Mehltau. Sie findet vor allem bei der Herstellung von Rot- und Portwein im Verschnitt mit der Rebsorte Touriga Nacional Vinhão, Brancelho und Pedral. Verwendung. Generell liefert sie leichte, unkomplizierte und aromatische Weine, die jedoch kaum über Alterungspotential verfügen. Alvarelhão-Weine sind in der Nase zart duftend, am Gaumen geschmackvoll, mit Aromen von roten Beeren und mild und harmonisch.


Vorkommen

In Portugal wird die Rebsorte auf insgesamt ca. 200 ha Rebfläche, in den Gebieten Douro-Tal Vinho Verde, Beira, Minho, Trás-os-Montes, Távora-Varosa und Dão kultiviert. Geringe Vorkommen findet man auch in Spanien, Australien und in Kalifornien. Insgesamt wird die Rebsorte nur noch sehr selten kultiviert, da sie Weine hervorbringt, die nicht den Geschmack der meisten Konsumenten treffen.
DOC-Qualitätsweine aus der Alvarelhão-Rebe werden in Vinho Verde, Douro, Beira und Dão gekeltert; Landweine hingegen in Minho, Trás-os-Montes und Távora-Varosa.


Synonyme

Bezeichnungen der Alvarelhão-Rebe variieren je nach Anbaugebiet und lauten: Albarello, Alvaralhao, Alvarelhao de pé Branco, Alvarelhao de vara Branca, Alvarelho, Alvarellao, Alvarello, Alvarello Gallego, Alvarelo, Alvarelyo, Avarilhao, Brancelhao, Brancelho, Brancellao, Brancello, Brencellao, Broncellao, Locaia, Pilongo, Pirrauvo, Pirruivo, Serradelo, Serradillo, Uva Gallega, Uva Negra, Varancelha sowie Verancelha.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Alvarelhão ist anfällig für Echten Mehltau
  • Alvarelhão ist eine rote Rebsorte, Rebsorte
  • Alvarelhão stammt aus Portugal
  • Alvarelhão wird angebaut in Douro, Dão, Spanien, Australien, Kalifornien
  • Alvarelhão wird verschnitten mit Touriga Nacional, Vinhão, Brancelho, Pedral
  • Alvarelhão wird verwendet zum Keltern von Rotwein, Portwein, Roséwein



Quellen


  • Andre Domine: Wein. Könemann, 2002 » Wein
  • Jancis Robinson, Julia Harding, Jose Vouillamoz: Wine Grapes. Allen Lane, 2012 » Wine Grapes