Ammoniumhydroxid, Ammoniakwasser, E 527, Salmiakgeist


Englisch: Ammonium hydroxide, Ammonia water, Ammonical liquor, Ammonia liquor, Aqua ammonia, Aqueous ammonia, Ammonia
Französisch: Ammoniaque
Italienisch: Idrossido d'ammonio, Idrato d'ammonio
Spanisch: Hidróxido de amonio, Agua de amoníaco, Amoníaco acuoso


Inhaltsverzeichnis

Ammoniumhydroxidist ein Lebensmittelzusatzstoff und trägt die europäische Zulassungsnummer E 527. Auf der Zutatenliste von Lebensmitteln kann Ammoniumhydroxid auch als Salmiakgeist, Ammoniakwasser oder unter seiner E-Nummer deklariert sein. In der Lebensmittelindustrie wird Ammoniumhydroxid in der Funktionsklasse der Säureregulatoren geführt.

Ammoniumhydroxid bezeichnet wässrige Lösungen von Ammoniak. Diese Lösung kann unterschiedlich hoch konzentriert sein und ist auch unter den Namen Ammoniakwasser und Salmiakgeist bekannt. Die Bezeichnung Ammoniumhydroxid gilt als irreführend, da es sich hier nicht um eine chemische Verbindung mit entsprechender Strukturformel handelt. Ammoniak löst sich im Vergleich zu anderen Gasen wie Kohlendioxid und Sauerstoff leicht in Wasser. Die Lösung von Ammoniak in Wasser ist farblos und zeichnet sich durch ihren stechenden Geruch aus. Die Lösung reagiert basisch und kann in hoher Konzentration Ätzungen verursachen. Ammoniumhydroxid hat die Eigenschaft, Säuren zu neutralisieren und wird daher auch zur Aufbereitung von Trinkwasser genutzt. Zudem dient E 527 in der Lebensmittelindustrie der Aufspaltung (Aufschlussmittel) von Kakaoerzeugnissen, Eiprodukten und Milcheiweiß. Die Lebensmittelhersteller nutzen Ammoniumhydroxid jedoch in erster Linie als technischen Hilfsstoff bei der Lebensmittelproduktion. Im Endprodukt ist die wässrige Ammoniaklösung dann nicht mehr enthalten und muss darum auch nicht auf der Verpackung deklariert werden.


Verwendung von Ammoniumhydroxid

a0000830-85.747938751472

© rvas / fotolia.com

Der Gesetzgeber erlaubt die Verwendung von Ammoniumhydroxid für Lebensmittel allgemein. Es wurde keine Beschränkung der Höchstmenge für diesen Lebensmittelzusatzstoff festgelegt. E 527 darf daher bis quantum satis zugesetzt werden. Quantum satis steht für "ausreichende Menge" und erlaubt den Lebensmittelherstellern genau so viel von der chemischen Verbindung zu nutzen, wie für das gewünschte Ergebnis notwendig ist. Nicht verwendet werden darf Ammoniumhydroxid für Lebensmittel, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht durch die Zugabe von Lebensmittelzusatzstoffen verändert werden dürfen und solche, die dem Verbraucher unbehandelt angeboten werden.

Eingesetzt wird Ammoniumhydroxid unter anderem für die Oberflächenbehandlung von Lebensmitteln und die Herstellung von Kakaorohmasse.
Verwendet wird die Ammoniumhydroxid zudem in der Kosmetik- und der Pharmaindustrie.


Herstellung von Ammoniumhydroxid

Ammoniumhydroxid ist im Grunde nichts anderes als in Wasser gelöster Ammoniak. Um E 527 zu gewinnen wird bei hohen Temperaturen hoher Druck auf Wasser und Ammoniak ausgeübt.


Gesundheitliche Risiken von Ammoniumhydroxid

Wird Ammoniumhydroxid als Zusatzstoff für Lebensmittel verwendet, so gilt dieser als gesundheitlich unbedenklich. Ein ADI-Wert wurde daher für E 527 nicht bestimmt.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Ammoniumhydroxid besitzt keine Empfehlung für einen ADI-Wert
  • Ammoniumhydroxid ist ein Lebensmittelzusatzstoff, technischer Hilfsstoff
  • Ammoniumhydroxid ist ein Aufschlussmittel
  • Ammoniumhydroxid ist ein Säureregulator, Oberflächenbehandlungsmittel
  • Ammoniumhydroxid ist einsetzbar bis quantum satis
  • Ammoniumhydroxid wird hergestellt aus Wasser, Ammoniak
  • Ammoniumhydroxid wird verwendet für Kakaoerzeugnisse, Eiprodukte , Milcheiweiß, Kakaorohmasse, Kakaomasse



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben