Tinta Barroca, Baroccas, Barroca, Boca de Mina, Tinta Barocca, Tinta das Baroccas, Tinta Gorda, Tinta Vigaria, Tinta Grossa


Inhaltsverzeichnis

Tinta Barroca bzw. Tinta Barocca ist eine rote Rebsorte aus dem Norden Portugals. Sie zählt neben Touriga Francesca, Touriga Nacional, Tinta Roriz, Tinta Amarela und Tinta Cão zu den wichtigsten zur Herstellung von Portwein zugelassenen Rebsorten. Die Rebe bringt aber durchaus auch hochwertige, gut lagerfähige Rotweine hervor. Tinta Barroca-Weine zeichnen sich durch ihre tiefrote, fast violette Farbe und Aromen von schwarzer Johannisbeere, Kirsche oder dunklen Beeren aus. Häufig besitzen sie darüber hinaus Geschmacksnoten von Vanille, Kakao oder Kaffee. Tinta Barocca-Weine haben eine samtige Textur und einen vollen Körper.
Durch DNA-Test konnte belegt werden, dass die Tinta Barroca aus einer Kreuzung aus den Rebsorten Marufo x Touriga Nacional entstanden ist.


Ampelographische Sortenmerkmale

Die Blüten der Rebsorte Tinta Barocca sind zwittrig und selbstfruchtend, was den Anbau von ertraglosen männlichen Pflanzen erübrigt. Die ertragsstarke Rebsorte gilt als früh reifend und gedeiht hervorragend in einem trockenen Klima. Ist die Rebsorte jedoch zu heißen Temperaturen und zu viel Sonneneinstrahlung ausgesetzt beginnen die Beeren zu schrumpeln. Daher wird Tinta Barroca im Douro-Tal meist an den höher gelegenen Hanglagen der Weinberge angepflanzt, welche über eine Ausrichtung nach Norden verfügen. Zudem ist die Rebsorte kaum anfällig gegenüber Rebkrankheiten. Die Trauben der Tinta Barocca-Rebe sind frühreifend und von dunkelblauer bis blauschwarzer Färbung. Die Beeren sind klein, rund und dickschalig.
Aus Tinta Barroca gekelterte Weine kennzeichnen sich durch ihre kräftige Farbe, ihre hohen Alkoholwerte und das nicht übermäßig vorhandene Tannin. Zudem verfügen sie über ein an Kirschen und Beerenfrüchte erinnerndes Aroma.


Vorkommen

Neben den Vorkommen im Douro-Tal wird die Rebe noch im den Regionen Trás-os-Montes und Ribatejo sowie auf der Insel Madeira angepflanzt. Insgesamt zeichnet sich die Tinta Barroca-Rebe in Portugal für etwas mehr als 6.000 ha Rebfläche verantwortlich. Geringere Vorkommen findet auch in Südafrika und Chile.


Synonyme

Je nach Anbaugebiet variieren auch die Bezeichnungen der Tinta Barroca-Traube. Die bekanntesten Synonyme sind Baroccas, Barroca, Boca de Mina, Tinta Barocca, Tinta das Baroccas, Tinta Gorda und Tinta Vigaria. Tinta Grossa ist eine Bezeichnung, die gleichzeitig auch als Synonym für die Rebsorte Mourisco Tinto verwendet wird.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Carrega Tinto kann verwechselt werden mit Tinta Grossa
  • Tinta Barroca besitzt Aromen von schwarzer Johannisbeere, Kirsche, dunklen Beeren, Vanille, Kakao, Kaffee
  • Tinta Barroca ist eine rote Rebsorte, Rebsorte
  • Tinta Barroca ist eine Kreuzung aus Marufo, Touriga Nacional
  • Tinta Barroca passt zu gegrilltem roten Fleisch, geröstetem roten Fleisch, Wildfleisch
  • Tinta Barroca stammt aus Portugal
  • Tinta Barroca wird angebaut auf Madeira, Douro, Trás-os-Montes, Ribatejo, Südafrika, Chile
  • Tinta Barroca wird verwendet zum Keltern von Portwein, Rotwein



Quellen


  • Andre Domine: Wein. Könemann, 2002 » Wein
  • Jancis Robinson, Julia Harding, Jose Vouillamoz: Wine Grapes. Allen Lane, 2012 » Wine Grapes