lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelFischFischprodukte

Anchosen


Spanisch: Ansjovis

© Antonio Gravante / fotolia.com



Anchosen ist ein Sammelbegriff für Fischerzeugnisse aus frischen, gefrorenen oder tiefgefrorenen Sprotten, Heringen oder anderen Fischen. Anchosen sind i. d. R. durch die Verwendung von Salpeter enzymatisch gereift und auf verschiedene Weise schmackhaft zubereitet. Für die Herstellung sind u. a. Zucker und andere Erzeugnisse der Stärkeverzuckerung, Salz, Kräuter und Gewürze erlaubt. Anchosen werden je nach Rezept mit Aufgüssen, Saucen, Tunken, Cremes, Öl und/oder pflanzlichen Zutaten zubereitet.



Anchosen: Konservierung

Anchosen sind nur relativ kurzfristig lagerfähige Produkte, also keine Fischdauerkonserven. Zudem stehen Anchosen auch noch in der Verpackung mit ihren Aufgüssen, Saucen, Tunken oder Cremes in Wechselwirkung. Darum werden in der Industrie für die Herstellung von Anchosen häufig Konservierungsstoffe eingesetzt.

Als Anchosen werden u. a. folgende Fischerzeugnisse bezeichnet:









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me