Du bist hier: GetränkeAlkoholhaltige GetränkeWeinWeinbaugebiete


Traisental Weinanbauregion



Inhaltsverzeichnis



Das Traisental ist mit lediglich 700 ha eines der kleinsten Weinbauregionen im österreichischen Weinbaugebiet Niederösterreich. Das Traisental wurde im Jahre 1995 durch die Regierung zu einem eigenständigen Weinbaugebiet erhoben. Zu den bekanntesten Weinbauorten zählenInzersdorf,Traismauer und Reichersdorf.


Traisental: Region

Das Traisental zieht sich entlang des Flussufers des gleichnamigen Flusses. Es beginnt bei Wagram, wo die Traisen in die Donau mündet und zieht sich auf einer Länge von ca. 25 km flussabwärts in südlicher Richtung. Die Region ist vor allem durch satte grüne Landschaften und weitläufige Ebenen gekennzeichnet, die bis zu den ersten Ausläufern der Alpen reichen. Die Böden der Region bestehen großteils aus Sand, Schotter und Lehm.


Traisental: Rebsorten

Wie in fast allen österreichischen Weinbauregionen werden auch im Traisental überwiegend weißen Rebsorten kultiviert. Die am häufigsten angebaute Rebsorte ist der Grüne Veltliner. Daneben sind zahlreiche Rebflächen mit Müller-Thurgau, Welschriesling und Chardonnay bestockt. Roten Rebsorten, wie Blauer Portugieser und Blauer Zweigelt werden lediglich auf weniger als 15 % der Gesamtrebfläche des Traisentals kultivert.


Traisental: Eigenschaften

Die Weine aus dem Traisental kennzeichnen sich durch einen trocknen, körperreichen Charakter und eine feste Struktur. Oft weisen sie darüber hinaus eine feine Säure und eine starke Frucht auf.



Quellen








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me