Salpicon, Salpikon


Englisch: salpicon
Französisch: salpicon
Spanisch: salpicón


Inhaltsverzeichnis
s0002300-85.747938751472
Anzeige



Der Begriff Salpicon oder auch Salpicon beschreibt in kleine Würfel geschnittene Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Gemüse oder Obst. Zunächst beschreibt der Begriff Salpicon also eine Schnittform, da die Lebenmittel stets in kleine Würfel geschnitten sind. Darüber hinaus steht der Begriff Salpicon für eine Reihe von Gerichten. Die Zubereitungs- und Dareichungsform variiert je nach Gricht. Die Würfel können entweder roh oder gegart, aus einer oder mehreren Zutaten geschnitten und/oder in einer Sauce oder Flüssigkeit gebunden und serviert werden. Salpicons gibt es in verschiedenen Varianten in der französischen, spanischen, mittelamerikanischen und lateinamerikanischen Küche.


Verwendung

Salpicons werden häufig als Füllung verwendet. Insbesondere Fisch-, Fleisch- oder Gemüse-Salpicons dienen als Unterlage um gebratenes Fleisch oder Fisch darauf anzurichten. Frucht-Salpicons werden beispielsweise für die Zubereitung verschiedener Puddings wie Franklin, Kabinettpudding oder Slawjanski Pudding verwendet. In der französischen Küche dienen Salpicons zum Füllen von Tartelettes, Canapés, Kroketten, Frikadellen, Timbales, Croustaden, Eier oder Rouladen.
In der mexikanischen Küche und in der zentralamerikanischen Küche bezieht sich der Begriff auf eine Salatmischung mit feinen Würfeln aus gekochtem oder gebratenem und erkaltetem Rindfleisch, Zwiebeln, Oregano, Serrano, Avocado, Tomaten und Essig. Die Mischung wird üblicherweise auf Tostadas, Tacos oder als Füllung von Poblano Chile verwendet.
In der kolumbianischen Küche ist salpicón ein Getränk 🛒, genauer ein Fruchtcocktail auf der Basis von Sodawasser, Wassermelone und/oder Orangensaft. Die Früchte verleihen dem Cocktail eine leuchtend rote Farbe.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Slawjanski Pudding, Kabinettpudding und Franklin wird zubereitet mit Salpicon
  • Salpicon ist eine Schnittform



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon