Latte macchiato


Inhaltsverzeichnis
Anzeige



Als Latte macchiato bezeichnet man eine italienische Espressovariation und bedeutet etwa so viel wie gefleckte Milch.

Ein Latte macchiato wird wie ein Caffè latte aus einem Espresso und Milch zubereitet. Der Latte macchiato (laut Duden kann auch die Latte macchiato gesagt werden) wird im vergleich mit einem Caffè latte mit mehr Milch und aus stärker gerösteten Espressobohnen zubereitet.


Latte macchiato: Geschichte

Ursprünglich wurde der Latte macchiato in Italien für Kinder zubereitet, die so wie Erwachsene Kaffee trinken konnten ohne viel Koffein zu sich zu nehmen. Der Latte macchiato ist mittlerweile auch bzw. gerade bei Erwachsenen ein beliebtes Getränke 🛒 mit weltweiter Verbreitung.


Latte macchiato: Zubereitung

Ein richtig zubereiteter Latte macchiato wird in einem hohen, schmalen Glas serviert und besteht aus 3 nur leicht miteinander vermischten Schichten. Die unterste Schicht bildet heiße Milch, die mittlere Schicht aus Espresso und obere Schicht aus festem, stabilen Milchschaum. Stabiler Milchschaum wird durch richtiges Aufschäumen erzeugt. Für festen Michschaum benötigt man eine heiße Milch mit einem hohen Anteil an Milcheiweiß und Milchfett. Die einzelnen Schichten sollten sich bei einem richtig zubereiten Latte macchiato nur wenig vermischen. Bei der Zubereitung ist es wichtig, dass der Espresso heißer als die Milch ist. Dadurch hat er eine geringere Dichte als die fettreiche Milch und vermischt sich nicht mit der Mich. Damit sich der Espresso nicht mit der Mich vermischt wird er entweder langsam über einen Löffelrücken auf die heiße Mich oder durch den Milchschaum gegossen.

Traditioneller Weise serviert man den Latte macchiato mit einem Strohalm, denn so werden beim Trinken die einzelnen Schichten nicht vermischt. Im Café oder Restaurant in Deutschland wird er jedoch überwiegend mit einem langstieligen Löffel serviert.



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon