Catarratto Bianco Comune, Catarratto


Inhaltsverzeichnis
Anzeige



Catarratto Bianco Comune oder einfach nur Catarratto ist eine in Italien heimische, weiße Rebsorte, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt und wahrscheinlich schon im antiken Griechenland angebaut wurde und mit den Griechen nach Italien kam. Daher zählt sie auch zu den älteren Rebsorten Italiens. Schriftlich erwähnt wurde sie erstmals 1696.
Die Rebsorte wird typischerweise zur Herstellung von Marsala, Wermut oder Tafelwein wie dem bekannten Corvo verwendet. Sie wird selten sortenrein ausgebaut, da sie ihr besonderes Aroma und ihren eigenwilligen Charakter nur zusammen mit anderen Rebsorten entwickeln kann und ist darum Bestandteil zahlreicher bekannter italienischer Cuvées.
Von Catarratto Bianco Comune gibt es laut neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen noch eine zweite Variante. Diese trägt den Namen Catarratto Bianco Lucido und ist ein direkter Klon von Catarratto Bianco Comune.


Ampelographische Sortenmerkmale

Catarratto zählt zu den spätreifenden Rebsorten. Sie ist sehr wuchsstark und erbringt stets große Erträge. Neueste DNA-Analysen haben eine Verwandtschaft zwischen der Rebsorte Garganega nachgewiesen.


Catarratto-Weine

Aus Catarratto hergestellte Weine verfügen über einen sehr hohen Säure- und Alkoholgehalt und sind gleichzeitig sehr aromatisch. Galten die Weine früher noch als recht einfach und teilweise rustikal, so werden heute aufgrund intensiver Arbeit im Weinkeller auch sehr komplexe und gut strukturierte Weine aus Catarratto hergestellt.
Am Gaumen zeigen die teils lebhaften Weine markante Aromen von exotischen Früchten, Zitrusfrüchten oder Steinfrüchten. Die Weine sollten eher jung getrunken werden, da sie mit zunehmendem Alter an Qualität einbüßen.


Anbau und Vorkommen

Der Anbau der Catarratto-Reben (Comune und Lucido gemeinsam) konzentriert sich vor allem auf Sizilien und Kalabrien. Auf Sizilien zeichnet sich die Rebsorte für 60 % der gesamten Rebfläche verantwortlich, mit besonderer Konzentration in der Provinz Trapani. Insgesamt sind in Italien ca. 65.000 ha mit den beiden Rebsorten bestockt. Somit zählt sie zu den Top 3 Weißweinrebsorten des Landes in Bezug auf die Anbaufläche. Weit über 80 % der Anbauflächen sind dabei aber mit der Sorte Catarratto Bianco Comune bestockt.
Kleine Vorkommen der Rebsorte findet man auch in Tunesien und Kalifornien.


Synonyme

Die Rebsorte Catarratto ist auch unter den Synonymen Baganedda, Carteddaro, Cataratto alla Porta, Cataratto Bertolaro, Cataratto Bianco Latino, Cataratto Bianco Nostrale, Cataratto Carteddaro, Catarattu Reusu, Catarrato Bianco Comune, Catarratteddu, Catarratto Bertolare, Catarratto Bertolaro, Catarratto Bianco, Catarratto Bianco Latino, Catarratto Bianco Nostrale, Catarratto Carteddaro, Catarratto Corteddaro, Catarratto Latino, Catarratto Mantellato, Catarrattu lu Nostru, Catarratu Lustru Biancu, Cattarato und Cattaratto Commune bekannt.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Catarratto Bianco Comune besitzt Aromen von exotischen Früchten, Zitrusfrüchten, Steinfrüchten
  • Catarratto Bianco Comune ist eine Rebsorte, weiße Rebsorte
  • Catarratto Bianco Comune ist verwandt mit Garganega
  • Catarratto Bianco Comune stammt möglicherweise aus Griechenland
  • Catarratto Bianco Comune wird angebaut auf Sizilien
  • Catarratto Bianco Comune wird angebaut in Italien, Kalabrien, Tunesien, Kalifornien
  • Catarratto Bianco Comune wird verwendet zum Keltern von Marsala, Tafelwein, Weißwein
  • Catarratto Bianco Comune wird verwendet zur Herstellung von Wermut, Cuvées



Quellen


  • André Dominé: Wein. Könemann, 2002 » Wein
  • Jancis Robinson, Julia Harding, Jose Vouillamoz: Wine Grapes. Allen Lane, 2012 » Wine Grapes