Arbois, Pinot Verdet, Verdet, Herbois, Orbois, Orboué, Orboé, Menu Pineau, Petit Pineau


Inhaltsverzeichnis

Arbois oder auch Arbois Blanc ist eine Weißweinrebsorte, die im französischen Weinanbaugebiet Loire beheimatet ist. Nicht verwechseln sollte man die Rebsorte mit dem gleichnamigen Weinbaubereich im Jura. Die Arbois-Beeren werden Beispielsweise in den Appellationen Cheverny, Touraine und Valençay verwendet. Eine Spielart der Arbois Blanc mit rosa gefärbsten Beeren ist die Arbois Rose.


Ampelographische Sortenmerkmale

Charakteristisch für die Arbois-Traube sind kleine, leicht ovale Beeren, die früh reifen und nur geringe Erträge von höchstens 80 hl/ha hervorbringen. Die sehr saftigen Beeren besitzen eine grüne Farbe, die auch auch bei Vollreife erhalten bleibt.
Die Triebspitze ist offen. Sie ist weißwollig behaart, mit karminrotem Anflug. Die gelgrünen jungen Blätter sind leicht wollig behaart.

Die aus der Rebe hergestellten Weine können sowohl sortenrein als auch im Verschnitt mit Chardonnay oder Sauvignon Blanc ausgebaut werden. Die Weine verfügen über einen relativ geringen Gehalt an Weinsäure, sind geschmeidig aber gleichzeitig fehlt es ihnen an Struktur und an Fülle.


Vorkommen

Frankreich gilt als Hauptanbaugebiet der Rebsorte. Hier zeichnet sie für ca. 500 ha Rebfläche verantwortlich.


Synonyme

Je nach Anbaugebiet variieren auch die Bezeichnungen der Arbois Traube. Die bekanntesten Synonyme sind Herbois, Orbois, Orboué, Orboé, Menu Pineau, Petit Pineau, Pinot Verdet und Verdet.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Arbois wird verwendet zum Keltern von Weißwein



Quellen


  • Andre Domine: Wein. Könemann, 2002 » Wein