lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelMilch und MilchprodukteKäse

Mascarpone, Mascherpone

m0000300






Der Mascarpone ist ein Frischkäse aus Italien. Er wird aus Sahne hergestellt. Dei Sahne wird auf 90°C herhitzt und mit Säure zum Gerinnen gebracht. Die Säure kann Zitronensaft, eine zitronensaure Lösung oder einer anderen Säure sein.

Er wird in Italien in dem Gebiet um Lodi hergestellt. Der von der Konsistenz her quarkähnilche Mascarpone wird, lose in Behälter verpackt oder in Folie eingeschweißt und auf dem Markt in verschiedenen Packungsgrößen angeboten. Sein weißlicher Teig ist cremig und streichbar. Er schmeckt angenehm mild und duftet herrlich nach frischer Milch. Mascarpone hat einen Fettgehalt von 80 Prozent Fett i. Tr. Bei diesem Frischkäse ist zu beachten, dass er schnell Gerüche annimmt. Darum sollte er immer in verschlossenen Behältern im Kühlschrank aufbewahrt werden.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Mascarpone: Herstellung

Für die Herstellung zuhause wird ein Liter Sahne auf 90°C erhitzt und mit dann etwa 5 ml Zitronensäure dazugegeben. Dabei ständig und langsam mit einem sauberen Kochlöffel  für etwa 10 Minuten umrühren. Wenn die Sahne geronnen ist wird sie auf ein sauberes Passiertuch oder speziellen Käsetuch gegeben. So kann die überflüssige Flüssigkeit abtropfen. Damit sich möglichst viel Flüssigkeit von der geronnenen Sahne trennt kann das Tuch von der Seite her zusammengedreht und das Gerinnsel ausgedrückt werden. Den fertigen Käseteig dann in kleine Formen geben und auskühlen lassen.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Mascarpone Herkunftsbezeichnung und Verordnungen

Für Mascarpone gibt es keine geschützte Ursprungsbezeichnung oder geschützte geografische Angabe. Demnach darf Mascarpone überall produziert werden. Bei der Herstellung daf dem Frischkäse der Lebensmittelzusatzstoffe Nisin (E 234) mit einer Höchstmenge von 3 mg/kgMascarpone zugesetzt werden. Nisin ist eine hitzestabiler Konservierungsstoff, der gegen die gefährlichen Clostridien und eine Reihe von Bakterien, während der Herstellung von Käse unerwünschte Aromen hervorrufen kann.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Mascarpone: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 460/1926
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0,3
Broteinheiten (BE): 0,25
Kohlenhydrate: 3,60 g
Ballaststoffe: 0 g
Eiweiß: 4,60 g
Wasser: 46,80 g
Fett: 47,50 g
MFU: 1,90 g
Cholesterin: 138 mg

Mascarpone: Vitamine

Retinol: 520 µg
Thiamin: 0,02 mg
Riboflavin: 0,21 mg
Niacin: 0,10 mg
Pyridoxin: 0,04 mg
Ascorbin: * mg
Tocopherol: 1,40 mg

Mascarpone: Mineralstoffe

Natrium: 40 mg
Kalium: 80 mg
Calcium: 60 mg
Phosphor: 130 mg
Magnesium: 6 mg
Eisen: 0,10 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!




↑ top · Stichwortverzeichnis






Ähnliche Artikel



Ami du Chambertin
Ami du Chambertin ist ein Weichkäse aus Frankreich mit Außenschimmel, der aus Ku
lebensmittellexikon.de/Ami du Chambertin



Amalthée
Amalthée ist ein Weichkäse aus Frankreich, der aus Ziegenmilch mit Außenschimmel
lebensmittellexikon.de/Amalthée



Bleu d´Auvergne
Der Auvergne ist ein französischer Blauschimmelkäse und zählt zu der Käsegruppe
lebensmittellexikon.de/Bleu d´Auvergne



Brin d'Affinois
Der Brin d'Affinois ist ein Weichkäse aus Kuhmilch mit Rot- und Weißschimmel. De
lebensmittellexikon.de/Brin d'Affinois



Boulette d'Avesnes
Der Boulette d'Avesnes ist ein Weichkäse aus Frankreich und wird aus Ziegenbutte
lebensmittellexikon.de/Boulette d'Avesnes





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me