lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: GerichteSuppenSondergruppen der Suppen

Krebssuppe, Flusskrebssuppe


Französisch: Crème d´écrevisses

© The Photos / fotolia.com



Flusskrebssuppe bzw. Crème d´écrevisses gehört zu den Spezialsuppen.



Rezept für 1 Liter Krebssuppe



Für einen Liter Krebssuppe wird eine Suppe nach den Arbeitsschritten zur Herstellung einer Hummercremesuppe zubereitet. Hierzu werden lediglich die Hummerkarkassen aus dem Rezept durch 15 bis 20 kleine Flusskrebse ausgetauscht. Das Kochwasser für die Flusskrebse leicht salzen und etwas Kümmel und den Saft von einer halben Zitrone hinzu geben. Der Topf sollte verhältnismäßig groß sein (5 Ltr. Wasser für 20 Flusskrebse), so dass die Temperatur des Wassers sich auch noch über dem Siedepunkt halten kann, wenn die Flusskrebse in das Wasser gegeben wurden. Die Flusskrebse dann kopfüber in den großen Topf mit sprudelnd kochendem Wasser geben. Nach etwa 4 bis 5 Minuten herausnehmen und abschrecken. Von den abgeschreckten Krebsen die Schwänze ausbrechen und den Darm ziehen. Die Flusskrebskarkassen dienen nun für den Ansatz der Flusskrebssuppe. Die ausgebrochenen Flusskrebsschwänze werden später als Suppeneinlage verwendet. Die Flusskrebssuppe kann mit Creme fraîche, Sauerrahm oder geschlagener Sahne serviert werden.









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me