Isobutan, E 943 b, 2-Methylpropan


Englisch: Isobutane, Methylpropane
Französisch: Isobutane, 2-méthylpropane
Italienisch: Isobutano, 2-metilpropano
Spanisch: Isobutano, Metilpropano


Inhaltsverzeichnis

Isobutan ist ein Lebensmittelzusatzstoff und trägt die europäische Zulassungsnummer E 943 b. Auf der Zutatenliste von Lebensmitteln kann Isobutan auch als 2-Methylpropan oder unter seiner E-Nummer deklariert sein. In der Lebensmittelindustrie wird Isobutan in der Funktionsklasse der Treibgase geführt.

Bei Isobutan handelt es sich um ein nahezu geruchloses, farbloses Gas, das brennbar ist. Das Gas ist schwerer als Luft und kann in hoher Konzentration erstickend und betäubend wirken. Die Moleküle von Isobutan setzen sich aus zehn Wasserstoffatomen und vier Kohlenstoffatomen zusammen. Anders als beim Butan (E 943 a) hängen diese Moleküle jedoch nicht kettenförmig aneinander. Als Bestandteil von Erdöl und Erdgas kommt Isobutan auch in der Natur vor. Die organisch chemische Verbindung wird der Gruppe der Alkane zugeordnet. In der Lebensmittelindustrie wird Isobutan unter der Nummer E 943 b als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt. Zugelassen ist dieses Gas jedoch nur sehr eingeschränkt. Die Lebensmittelhersteller nutzen Isobutan allerdings nicht nur als Zusatzstoffe. Überwiegend wird dieses Gas als Extraktionslösemittel genutzt. In diesem Fall muss Isobutan allerdings nicht als Zusatzstoff deklariert werden. Das farblose Gas gilt dann als technischer Hilfsstoff, der im Endprodukt nicht mehr vorkommt und dementsprechend nicht gekennzeichnet werden muss.


Verwendung von Isobutan

i0000680-85.747938751472

© dudek / fotolia.com

Isobutan darf als Lebensmittelzusatzstoff nur sehr eingeschränkt verwendet werden. Zugelassen ist E 943 b nur für Backspray auf Basis von Pflanzenöl, die im gewerblichen Bereich verwendet werden. Eine Beschränkung der Höchstmenge gibt es für diesen Zusatzstoff nicht. Die Lebensmittelindustrie darf Isobutan bis quantum satis einsetzen. Quantum satis bedeutet, dass die Lebensmittelindustrie diesen Zusatzstoff in genau der Menge beifügen darf, die für das gewünschte Ergebnis zwingend notwendig ist.
Isobutan findet zudem Verwendung als Treibgas in Lack- und Farbsprays sowie als Heizgas für Campingkocher.


Herstellung von Isobutan

Isobutan kommt in der Natur vor und ist in Erdölen und Erdgasen zu finden. Bei der Reinigung und Verarbeitung von Erdgasen und Erdölen kann Isobutan gewonnen werden. Zudem kann Isobutan aus Kohlenmonoxid und Wasserstoff gewonnen werden und ist Bestandteil des bei der alkoholischen Gärung anfallenden Fuselöls.


Gesundheitliche Risiken durch Isobutan

Isobutan gilt in seiner Verwendung als Lebensmittelzusatzstoff als unbedenklich für die menschliche Gesundheit. Aus diesem Grund wurde für E 943 b kein ADI-Wert bestimmt. Zu beachten ist, dass es durch das Einatmen größerer Mengen des reinen Gases zu Betäubungszuständen kommen kann.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Isobutan besitzt keine Empfehlung für einen ADI-Wert
  • Isobutan ist ein Lebensmittelzusatzstoff, Treibgas, Alkan, Extraktionslösemittel, Extraktionsmittel, technischer Hilfsstoff
  • Isobutan ist einsetzbar bis quantum satis
  • Isobutan wird verwendet für Backspray



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben