Gamay, Beaujolais-Traube, Gamay Noir


Englisch: Gamay
Französisch: Gamay, Gamay Noir à Jus Blanc , Vin des Pays du Jardin de la France
Italienisch: Carcaironne, Gamay
Spanisch: Gamay


Inhaltsverzeichnis
Anzeige



Gamay ist eine rote Rebsorte. Sie ist besonders im französischen Weinanbaugebiet Beaujolais - Weinanbaugebiet, wo sie fast die gesamte Anbaufläche belegt von großer Bedeutung. Beaujolais ist geographisch ein Teil des Burgunds, bildet aber aufgrund der völlig anderen Charakteristik der Weine eine eigene Weinbauregion. Die Erzeugung des Beaujolais-Weines ist exakt auf die Eigenschaften der Gamay-Rebe abgestimmt. Darum wird sie gelegentlich auch Beaujolais-Traube genannt. Darüber hinaus kultiviert man die Rebe in Frankreich - Weinanbaugebiet auch an der Loire, im Lyonnais und in Südfrankreich. Hier wird der Wein unter der Bezeichnung Vin des Pays du Jardin de la France verkauft wird. Zudem findet man die Gamay-Rebe in der Westschweiz und in den USA in Kalifornien.

Die Herkunft ist ungeklärt, wird jedoch in Frankreich zu vermuten. Die Rebe soll angeblich bereits unter dem römischen Kaiser Marcus Aurelius Probus zwischen 276 und 282 aus Dalmatien nach Frankreich eingeführt worden sein. Als gesichert gilt jedoch, dass sie im 14. Jahrhundert im französischen Burgund angebaut wurde.

Ihr Name könnte mit dem gleichnamigen kleinen Ortsteil Gamay der gemeinde Saint-Aubin südwestlich von Beaune zusammenhängen. Der volle Name der Gamay-Rebe lautet auf Grund ihres hellen und fast weißen Fruchtfleisches jedoch Gamay Noir à Jus Blanc was etwa so viel bedeutet wie schwarzer Gamay mit weißem Saft.

Die Ansprüche an Boden und Klima sind hoch, dafür werden hohe Erträge erzielt. Die Weine aus der Gamay-Rebe sind geschmacklich recht zurückhaltend. Die Aromen sind nicht immer positiv zu sehen und polarisieren die Meinung der Kritiker. Manche fühlen sich an billige Himbeerbonbons erinnert, andere loben das intensive Fruchtbouquet. Die Weine wirken frisch, leicht, sind extrakt- und gerbstoffarm und besitzt deutlich hervortretende Säure, Im Allgemeinen sollten sie jung getrunken werden.

Mehr Wissen rund um Wein und insbesondere dem Zusammenspiel von Wein und Speisen wird in einem Weinseminar vermittelt. Dort können sie beispielsweise erfahren wie Weine bewertet werden oder wie die Sensorik beispielsweise eines Gamay beurteilt wird.


Synonyme der Gamay-Rebe

Synonyme der Gamay-Rebe sind: Petit Bourguignon, Plant Limagne, Plant de Montlambert, Große Dôle, Savagnin und Burgundi Nagyzemü.



Quellen


  • Hans Ambrosi: Wein A bis Z. Gräfe & Unzer, 1994 » Wein A bis Z