Du bist hier: LebensmittelWildfleischHaarwild

Wildhasenkeule, Keule, Hasenkeulen, Schlegel


© Cornerman / fotolia.com

Die Wildhasenkeule, Hasenkkeule wird auch einfach nur als Keule oder Schlegel bezeichnet und ist das fleischreichste und schwerste Teilstück des Wildhasens. Durchschnittlich wiegen die Keulen mit Knochen eines ausgewachsenen Wildhasens 640 bis 680 g. Wegen ihrem verhältnismäßig hohen Anteil an Bindegewebe und Sehnen sind sie vornehmlich zum Schmoren und für die Zubereitung von Schmorgerichten wie Ragouts und Hasenpfeffer geeignet. Zudem können Wildhasenkeulen für die Herstellung von Farcen und damit für Pasteten und Terrinen verwendet werden.



Zusammenfassung und Kurzinfos



Quellen

  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 »
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 »
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 »
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 »
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 »








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me