Du bist hier: LebensmittelGemüse


Suppengemüse, Suppengrün



Inhaltsverzeichnis

© Frank Massholder / foodlexicon.org

Unter dem Begriff Suppengemüse versteht man eine Mischung aus verschiedenen Gemüsen. Es besteht i.d.R. aus Karotte, Lauch, Petersilie und Sellerie. Man kann es sowohl frisch als auch getrocknet im Handel erhalten. Das frische Suppengemüse wird auch unter der Bezeichnung Suppengrün gehandelt. Es dient, wie der Name schon vermuten lässt, für die Zubereitung von Suppen und Eintöpfen. Frisches Suppengemüse wwird das ganze Jahr durch auf dem Markt angeboten. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass es keine braunen oder fauligen Stellen hat. Beim Biegen bricht frischen Suppengemüse. Als Basis für Brühen und Suppen wird Suppengrün in walnussgroße Stücke geschnitten und schon in den Ansatz der Brühe gegeben. So kann es seine Aromen ganz abgeben. Gelegentlich wird Suppengemüse auch angebraten. Beim Anbraten entstehen Röststoffe (siehe Maillard-Reaktion). Die Röststoffe geben nochmals zusätzliche Aromen an die Brühe ab und färben sie dunkel.



Quellen








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me