Albanello


Inhaltsverzeichnis
Anzeige



Albanello oder auch Albanello Bianco ist eine in Italien auf der Insel Sizilien beheimatete, weiße Rebsorte. Sie wird generell zur Herstellung von Süß- oder Dessertwein im Stil des Marsalas verwendet. Im 18. Jh. zählten die aus der Rebsorte gekelterten Süßweine zu den teuersten und exklusivsten Spezialitäten des Landes.


Ampelographische Sortenmerkmale

Bei der Albanello-Rebe handelt es sich um eine spät reifende Rebsorte, welche längliche, leicht weiß gefärbte Beeren trägt. Da ihre Erträge stark schwankend sind, ist ihr Anbau seit Jahrzehnten stark rückläufig.


Albanello-Weine

Die aus Albanello hergestellten Süßweine sind sehr alkoholhaltig und verfügen über ein erstaunliches Alterungspotential, welches über mehrere Jahrzehnte reichen kann. Spitzenexemplare können auch nach über einem Jahrhundert in der Flasche ein wahrer Genuss am Gaumen sein.
Der Geschmack von Albanello-Weinen erinnert stark an einen Marsala. Albanello-Weine können aber nicht nur süß sondern auch trocken ausgebaut werden.


Anbau und Vorkommen

Der Anbau der Rebsorte ist auf Sizilien vor allem in den Provinzen Caltanissetta, Catania, Ragusa und Syrakus dokumentiert. Insgesamt sind die Rebflächen aber mit einem Gesamtumfang von knapp über 20 ha sehr überschaubar.


Synonyme

Albanello ist auch unter den Synonymen Alablanca, Albanella, Albanello Bianco di Siracusa, Albanello di Siracusa, Alvanello, Arnina Bianca, Arvina und Claretta bekannt.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Albanello ist eine Rebsorte, weiße Rebsorte
  • Albanello wird angebaut auf Sizilien
  • Albanello wird angebaut in Italien
  • Albanello wird verwendet zum Keltern von Süßwein, Dessertwein, Weißwein



Quellen


  • André Dominé: Wein. Könemann, 2002 » Wein
  • Jancis Robinson, Julia Harding, Jose Vouillamoz: Wine Grapes. Allen Lane, 2012 » Wine Grapes