Du bist hier: LebensmittelLänderkücheAustralienHonig

Nektar, Banksia, Eucalyptus gunnii, Callistemon, Hakea, Grevillea, Dryandra, Proteaceae


Englisch: Nectar


Inhaltsverzeichnis


Nektar ist eine süße Flüssigkeit, die von Blüten erzeugt wird, um Insekten zur Bestäubung anzulocken. Sie besteht aus Wasser, verschiedenen Zuckerarten wie Glucose, Fructose und Saccharose, Mineralstoffen und Duftstoffen. Bienen sammeln Nektar, um Honig aus ihm zu produzieren, indem sie ihm Wasser entziehen. In der griechischen Mythologie ist Nektar ein Getränk der Götter, das Unsterblichkeit verleihen soll.

Auch Menschen haben sich Nektar seit vielen Tausend Jahren zunutze gemacht. In Australien produzieren viele der einheimischen Blütenpflanzen süßen Nektar. Er wird von den Aborigines direkt aus den Blüten gesaugt, in die Hand geschüttelt oder dazu verwendet, süße Getränke herzustellen. Zu diesem Zweck werden die Blüten gepflückt und in Wasser eingelegt oder im Vorübergehen kurz in Wasserbehälter eingetaucht. Einige Aborigine-Völker fermentierten den mit Wasser verdünnten Nektar zu einem schwachen Alkohol, der bool oder bull genannt wurde.



Nektarpflanzen Australiens

© A & B Photos / Fotolia.com

Viele wichtige Nektarpflanzen Australiens gehören zur Familie der Silberbaumgewächse (bot.: Proteaceae), darunter viele Arten der Gattungen Banksia und Dryandra, die zu den bekanntesten Blüten Australien zählen. Aus der Familie Proteaceae stammen weiterhin verschiedene Arten der Gattungen Grevillea, zu deutsch Silbereichen, und Hakea. Ebenfalls gute Nektarpflanzen sind die Zylinderputzer, Sträucher oder kleine Bäume der Gattung Callistemon.

Mostgummi-Eukalyptus (bot.: Eucalyptus gunnii) produziert keinen verwendbaren Nektar in seinen Blüten, dafür jedoch einen süßen Pflanzensaft, der mit Ahornsirup vergleichbar ist und wie dieser durch Löcher in der Rinde gewonnen wird. Es wird vermutet, dass er in Zukunft von kommerzieller Bedeutung für Australien werden wird.



Quellen

  • Jennifer Isaacs: Bush Food. New Holland Publishing Australia Pty Ltd, 2000 »
  • Keith Smith, Irene Smith: Grow Your Own Bushfoods. New Holland Publishers, 1999 »








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me