lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelFischSalzwasserfische

Leng


Wissenschaftliche Bezeichnung: Molva molva
Englisch: Ling
Französisch: Grande lingue
Spanisch: Maruca, Berruenda
Italienisch: Molva

© Picturefoods.com / fotolia.com



Der Leng (zool.: Molva molva) gehört zur zoologischen Familie der Dorsche. Die Dorsche zählen zu der zoologischen Ordnung der Dorschartigen Fische. Er besitzt einen lang gestreckten, fast aalförmigen Körper und einem flachen Kopf. Seine Haut ist grün oder braun marmorierte und schimmert metallisch. Die Rücken- und Afterflossen bilden ein Flossenband mit einer Einkerbung. Der etwas kürzere Unterkiefer besitzt einen für Dorsche charakteristischen Kinnfaden. Ein ausgewachsener Leng kann bis zu 2 m groß und bis zu 80 kg schwer werden.



Leng: Vorkommen



Der Leng hat nur einen geringen Bestand und ist im gesamten Nordatlantik beheimatet.



Leng: Zubereitung

Der Leng ist wie der Lumb ist ein begehrter Speisefisch. Als ganzer, frischer Fisch oder als Filet wird er allerdings nur sehr selten angeboten. Meist wird er zu Klippfisch oder Stockfisch verarbeitet. Der luftgetrocknete Leng wird in Schweden unter der Bezeichnung Spillanga angeboten.

Wer einmal die Möglichkeit hat frischen Leng kaufen zu können, kann ihn so zubereiten wie Lumb. Sein Fleisch eignet sich zum Dünsten, Backen und Braten. Besonders lecker schmeckt er paniert, in frischer, schäumender Butter gebraten und mit ein paar Spritzern frischem Zitronensaft beträufelt. Oder in einem Fischfond gedünstet und mit Gemüsejuliennes und Salzkartoffeln serviert.









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me