Chianti Classico D.O.C.G., Chianti Classico Riserva D.O.C.G.


Inhaltsverzeichnis
Anzeige



Je nach Herstellungsort werden die Chianti-Weine in 8 verschiedene Deklarationen unterteilt, eine davon ist der Chianti Classico D.O.C.G. oder Chianti Classico Riserva D.O.C.G.

Ein Chianti Classico bzw. Chianti Classico Riserva ist ein Rotwein und muss aus dem Gebiet zwischen Florenz und Siena stammen. Dort wird er in 9 Gemeinden auf Hügeln, die ca. 500 m über dem Meer liegen produziert. Er muss als Riserva mindestens 2 Jahre im Fass lagern und muss zu mindestens 80 % aus Sangiovese-Trauben sowie zu maximal 20 % aus Canaiolo Nero und Cabernet Sauvignon bestehen.

Das zuständige Konsortium Chianti Classico mit Sitz in Greve hat zudem noch eine Schutzmarke für den Wein ins Leben gerufen. Der so genannte Gallo nero (das schwarze Huhn) auf dem Flaschenhals zeugt von hochwertiger Qualität. Der Chianti Classico wurde bereits 1980 zum D.O.C.G. Wein erhoben. Die besten Chianti Classico kommen heute aus mittleren Höhenlagen südlich von Greve und nördlich von Radda.



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon