Buschbohnen, Strauchbohnen, Fisolen, Kruppbohnen


Wissenschaftliche Bezeichnung: Phaseolus vulgaris ssp. vulgaris var. nanus
Englisch: Bush beans, Dwarf french beans
Französisch: Haricots nains


Inhaltsverzeichnis
b0003070-171.29411764706

© Paula Schammert / istockphoto.com

Anzeige



Buschbohnen, Fisolen, Kruppbohnen oder Strauchbohnen (bot.: Phaseolus vulgaris ssp. vulgaris var. nanus) sind wie die Stangenbohnen eine Varietät der grünen Bohne (bot.: Phaseolus vulgaris) und gehören zu den Hülsenfrüchten. Die einjährigen Buschbohnen benötigen keine Stützen zum Wachsen, da ihr Längenwachstum begrenzt ist. Sie winden nicht und wachsen zwischen 30 und 60 cm hoch. Buschbohnen beenden nach vier bis acht Internodien das Wachstum und bilden so genannte endständige Blütenstände. Die im Handel als frische Bohnen angebotenen Sorten werden nach Hülsenfarbe, Hülsenlänge und Hülsenquerschnitt unterschieden. Sie werden dementsprechend mit unterschiedlichen Bezeichnungen im Handel angeboten. Nicht zuletzt weil Buschbohnen maschinell geerntet werden können, werden sie auch in der Lebensmittelindustrie zu Konserven und Tiefkühlprodukten verarbeitet.


Buschbohnen: Bezeichnungen



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Gartenbohnen werden unterschieden in Buschbohnen
  • Brennfleckenkrankheit befällt Buschbohnen



Quellen


  • Günther Liebster: Warenkunde Obst & Gemüse. Hädecke, 2002 » Warenkunde Obst & Gemüse
  • Hans-Georg Levin, Elisabeth Lange und Christian Teubner: Das große Buch der Gemüse aus aller Welt. Gräfe & Unzer, 1999 » Das große Buch der Gemüse aus aller Welt