Pulpe, Obstpulpe, Fruchtpulpe


Englisch: Plup
Französisch: Pulpe de fruit
Italienisch: Passato fruto, Polpa di frutta
Spanisch: Pulpa de frutas


Inhaltsverzeichnis
Anzeige



Pulpe ist ein Fachbegriff aus der Lebensmittelindustrie. Eine Pulpe ist ein nicht zum unmittelbaren Verzehr geeignetes Halberzeugnis. Pulpen werden aus frischen Früchten hergestellt. Die Früchte werden zu einer breiigen Masse verarbeitet, die im Gegensatz zum Fruchtmark noch Teilestücke und zum Teil auch ganze Früchte enthalten muss.
Die Herstellung von Fruchtpulpe ist insbesondere dann vorteilhaft, wenn große Mengen zu verarbeitendes Obst anfallen, wie beispielsweise während der Haupterntezeit. Die Fruchtpulpe kann länger gelagert werden als erntefrisches Obst, so dass die Verarbeitungsauslastung in den Betrieben besser verteilt werden kann.


Pulpe: Verwendung

Die Pulpe wird zur Herstellung von Konfitüren, Marmeladen, Gelees, Süßwaren, Getränken 🛒 und Füllungen, Backfüllung, Backwarenfüllung von Backwaren verwendet. Pulpen dürfen zur Konservierung mit Ameisensäure, Sorbinsäure oder schwefliger Säure behandelt werden. Teilweise werden Pulpen auch zur kurzfristigen Konservierung tief gefroren oder pasteurisiert.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Himbeere wird verwendet für die Herstellung von Pulpe



Quellen


  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon