lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: ErnährungslehreErnährungsformen

Mischkost





Bei der Mischkost handelt es sich um eine Form der Ernährung, bei der alle lebensnotwendigen Nährstoffe wie Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett, Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Eine Mischkost besteht i. d. R. aus Lebensmitteln wie Vollkornprodukten, Gemüse, Obst, Milch und Milchprodukten, Fisch und einem geringen Anteil an Fleisch, Öl und Fett sowie Süßigkeiten. Die Mischkost soll möglichst zu über 50 % aus hochwertigen Kohlenhydraten bestehen und nur wenig Fett enthalten. Insgesamt stellt die Mischkost eine ausgewogene Mischung aller lebensnotwendigen Nährstoffe dar. Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett, Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe sollten in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Zudem gehört zu einer guten Mischkost eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Mischkost: Ernährungsphysiologischer Sicht

Viele Ernährungsformen eignen sich zwar zum kurzfristigen Abnehmen, sind aber unter ernährungswissenschaftlichen Gesichtspunkten nicht als Dauerkost zu empfehlen, da sie dem Körper zu wenig Vitamine und Mineralstoffe zuführen. Die Mischkost ist dagegen abwechslungsreich und hilft als kalorienreduzierte Vollkost in Verbindung mit Sport und mehr Bewegung bei der Gewichtsreduktion. Dabei eignet sich die Mischkost auch aus ernährungsphysiologischer Sicht als gesunde Vollkost. Im Zweifelsfall ist ein Ernährungsberater der richtige Ansprechpartner, um bei einer Diät unterstützend mitzuwirken.




↑ top · Stichwortverzeichnis





↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me