lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: GetränkeAufgussgetränkeKaffee

Kopi Luwak, Katzenkaffee



© volk1945 / fotolia.com



Als Kopi Luwak oder Katzenkaffee bezeichnet eine spezielle Kaffeesorte. Sie gilt als die teuerste Kaffeesorte. Der Name leitet sich von dem indonesischen Wort für Kaffee Kopi und dem Wort für eine in Indonesien beheimatete Schleichkatzenart Luwak ab.

Kopi Luwak darf ausschließlich in Indonesien auf den Inseln Java, Sumatra und Sulawesi hergestellt werden.



Kopi Luwak: Herstellung

Zur Herstellung des Kopi Luwak müssen die Kaffeekirschen von einer speziellen in Indonesien beheimateten Schleichkatzenart, dem Fleckenmusang gefressen werden. Nachdem die Katzen die Früchte gefressen haben, verdauen sie von diesen nur die rote Schale und scheiden die intakten Kaffeebohnen wieder aus. Diese werden dann von Einheimischen eingesammelt, gewaschen und geröstet. Im Darm der Tiere werden die Bohnen einer so genannten Nassfermentation unterzogen und Enzymen ausgesetzt, die den Geschmack beeinflussen. Dadurch verlieren die Kaffeebohnen an Bitterkeit und bekommen ein volles, schokoladiges und gehaltvolles aber auch leicht muffiges Aroma.



Kopi Luwak: Kosten

Der Kopi Luwak ist die teuerste und rarste Kaffeesorte unserer Zeit und erreicht einen Preis von bis zu 1200 Euro pro Kilogramm. Der Preis resultiert daraus, da jährlich nur 200 Kilogramm dieser Kaffeerarität hergestellt werden können. Aufgrund der steigenden Nachfrage sollte man sich von Fälschungen in Acht nehmen.









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me