Kaffeebohne, Maragogypekaffee, Flachbohnen, Perlbohnen


Englisch: Coffee bean
Französisch: Grain de café
Italienisch: Chicco di caffè
Spanisch: Grano de café


Inhaltsverzeichnis
k0002320-85.647058823529

© sbp321 / fotolia.com

Als Kaffeebohne bezeichnet man umgangsprachlich die Kerne bzw. Samen der Frucht der Kaffeepflanze, die zu der botanischen Gattung Coffea aus der Familie der Rötegewächse (bot.: Rubiaceae) gehört.

Eigentlich handelt es sich bei dem Wort Kaffeebohne um ein volksetymologisches Lehnwort, das durch Übersetzungen zustande gekommen ist. Die Frucht der Kaffeepflanze ist botanisch gesehen keine Bohne, sondern eine rote Steinfrucht, die im Aussehen einer Kirsche ähnelt und darum meist als Kaffeekirsche bezeichnet wird. Eine Steinfrucht hat ein oder zwei Steinkerne und werden als Kaffeebohnen bezeichnet. Enthält die Frucht zwei Kerne, liegen sie mit der abgeflachten Seite zueinander.

Bohnen sollen in Form und Größe einheitlich sortiert sein. Hier wird in Flachbohnen, Perlbohnen und Maragogypekaffee unterschieden:

    Flachbohnen entstehen wenn 2 Bohnen in einer Kirsche wachsen.
  • Perlbohnen entstehen wenn nur 1 Bohne in einer Kirsche heranwächst und sind nicht abgeflacht.
  • Maragogypekaffee sind besonders große Bohnen, die ebenfalls nicht abgefalcht sind.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Oberflächenbehandlungsmittel werden verwendet für Kaffeebohnen
  • Geröstet werden Kaffeebohnen
  • Acrylamid kommt vor in Kaffeebohnen
  • Terrantez besitzt Aromen von gerösteten Kaffeebohnen
  • Flachbohnen entstehen wenn 2 Bohnen in einer Kirsche wachsen, nur 1 Bohne in einer Kirsche heranwächst
  • Kaffeebohne gehört zur Familie der Rubiaceae, Rötegewächse
  • Kaffeebohne gehört zur Gattung Coffea
  • Kaffeebohne ist botanisch eine Steinfrucht
  • Kaffeebohne ist botanisch keine Bohne
  • Kaffeebohnen sind die Kerne bzw. Samen der Frucht der Kaffeepflanze, Steinfrüchte
  • Kaffeebohnen werden bezeichnet als Kaffeekirschen



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon