lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelSpeisefette

Griebenschmalz, Grieben, Grammelschmalz, Grammeln



© Werner Heiber / fotolia.com


Griebenschmalz ist ein Schlachtfett. Es wird aus Flomen oder Rückenspeck von Schweinen hergestellt. Griebenschmalz enthält noch die knusprigen Rückstände der ausgelassenen Fett- und Speckteile - die Grieben. Griebenschmalz ist bei Zimmertemperatur weich und streichfähig. Der Schmelzpunkt liegt zwischen 26 und 40°C liegt. Griebenschmalz wird oft zusammen mit kleinen Würfeln von Birnen, Äpfel, Zwiebeln und anderen Zutaten ausgelassen und zusätzlich mit Kräutern wie Majoran und Thymian gewürzt.

Griebenschmalz eignet sich gut als herzhafter Aufstrich für deftige, dunkle Brote.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Andere Schlachtfettsorten




↑ top · Stichwortverzeichnis






Ähnliche Artikel



Butter
Butter ist ein Streichfett, das sich Menschen schon zu Nutze machen, seit sie fü
lebensmittellexikon.de/Butter



Butterfett
Butterfett, Butterschmalz oder Schmalzbutter wird auch als geklärte oder geläute
lebensmittellexikon.de/Butterfett



Baumwollsaatöl
Baumwollsaatöl wird aus den Samen der Baumwollpflanze gewonnen. Es ist ein dunke
lebensmittellexikon.de/Baumwollsaatöl



Backmargarine
Backmargarine ist eine Margarine, die so beschaffen ist, dass sie besonders viel
lebensmittellexikon.de/Backmargarine



Distelöl
Distelöl wird aus den Samen der Färberdistel gewonnen. Es ist besonders reich an
lebensmittellexikon.de/Distelöl





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me