Du bist hier: GetränkeAlkoholhaltige GetränkeWein

Edelrebe, Edle Rebsorte, Weinadel


Französisch: Cépage nobles


Inhaltsverzeichnis Cépages nobles ist die französische Bezeichnung für die besten und edelsten Rebsorten der Welt. Sie werden im deutschsprachigen Raum mitunter auch als Edelreben, edle Rebsorten oder Weinadel bezeichnet. Die Verwendung dieser Rebsorten ergibt natürlich nicht zwangsläufig und in jedem Fall ein Spitzenwein. Sie sind aber sehr häufig entweder reinsortig oder als Verschnittpartner von Spitzenweinen anzutreffen.



Es gibt keine objektiv messbaren Kriterien, die es erlauben Rebsorten eindeutig als Cépages nobles einzuordnen. Ein entscheidendes Kriterium ist allerdings eine möglichst weltweite Verbreitung in vielen Ländern. Das bedeutet aber nur, das die Reben ihre hohe Qualität unter verschiedenen klimatischen und anderen verschiedenen Umweltbedingungen beweisen konnten. Auch Fachleute zählen unterschiedliche Rebsorten in dieser Liste auf. Zu den meistgenannten Edelreben zählen beispielsweise Cabernet Sauvignon, Riesling und Chardonnay.



Anmerkung zu dem Begriff Edelrebe

Hier sei nochmals eindringlich gesagt: Die Verwendung einer Rebsorte, die von der Mehrheit der Experten als edel eingestuft wird, garantiert nicht, dass auch ein edler Wein entsteht. Der Begriff ist also weder von innen noch von außen abgegrenzt und nach wissenschaftlichen Maßstäben gar kein Begriff.



Quellen

  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 »
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 »
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 »
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 »
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 »








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me