lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelHefe

Backhefe, Bäckerhefe

b0001540



© victoria p. / fotolia.com




Backhefe oder Bäckerhefe ist Presshefe in Reinzuchtform, die meist als Hefewürfel im Handel angeboten wird. Sie wird hauptsächlich als Lockerungsmittel zur biologischen Lockerung von Teigen bzw. Hefeteigen verwendet.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Backhefe: Verarbeitung

Die Backhefe wird i. d. R. in etwas handwarmer Flüssigkeit (meist Milch) aufgelöst. In der Bäckerei spricht man in diesem Zusammenhang auch vom aufschlämmen, obwohl der Ausdruck tatsächlich das Trennen von zwei Stoffen unterschiedlicher Dichte beschreibt und nicht das Mischen von zwei Stoffen. Gelegentlich bröckelt man die Hefe auch direkt in das Mehl hinein. Hefeteige werden entweder direkt (Direkte Teigführung) oder mit einem Vorteig geführt (Indirekte Teigführung).


↑ top · Stichwortverzeichnis



Backhefe: Triebkarft

Für eine optimale Triebkraft benötigt die Hefe genügend freies Wasser im Teig. Bei Teigen deren Zuckeranteil bezogen auf die Mehlmenge über 5 % liegt, entzieht der Zucker der Hefezelle zusätzlich Wasser. Dadurch verliert die Hefe an Triebkraft. Je mehr Zucker ein Teig enthält, desto mehr Flüssigkeit wird also vom Zucker gebunden und steht der Backhefe nicht mehr zur Verfügung. Darum hat die Hefe in leichten Hefeteigen die stärkste Triebkraft. Denn leichte Hefeteige besitzen weniger Zucker als schwere Hefeteige. Bis 10 % Zuckeranteil im Teig wird die Hefegärung lediglich verlangsamt, so dass zu schweren Hefeteigen erst über 10 % bis 12 % Zuckeranteil mehr Backhefe gegeben wird.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Backhefe: Hefemenge pro kg Mehl

Die Hefemenge ist ausschlaggebend für den Geschmack des Gebäcks und die Frischhaltung der Backwaren. Hefegebäck mit geringen Hefemengen entfaltet einen besseren Geschmack und bleibt länger frisch, als Gebäck aus Teigen mit zu viel Hefe. Zudem bilden Hefeteige mit überhöter Hefemenge zu große Poren, so dass das Gebäck eher fad schmeckt und schneller altert.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Backhefe: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 78/325
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0
Broteinheiten (BE): 0
Kohlenhydrate: 0 g
Ballaststoffe: * g
Eiweiß: 16,70 g
Wasser: 73 g
Fett: 1,20 g
MFU: + g
Cholesterin: * mg

Backhefe: Vitamine

Retinol: + µg
Thiamin: 1,40 mg
Riboflavin: 2,30 mg
Niacin: 17,4 mg
Pyridoxin: 0,68 mg
Ascorbin: + mg
Tocopherol: * mg

Backhefe: Mineralstoffe

Natrium: 34 mg
Kalium: 640 mg
Calcium: 23 mg
Phosphor: 479 mg
Magnesium: 28 mg
Eisen: 3,50 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!




↑ top · Stichwortverzeichnis






Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   

↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me